Mamaschni !

Früher war alles anders
– nicht besser, aber anders!

 

*

Früher,
da nahm der Opa den Enkel auf den Schoß
und gab ihm ein „Echtes“ Karamellbonbon
Heute,
gibt es keine „Echten“ Karamellbonbons mehr,
nur noch „Originale“

*

Früher
da ab es diese leckeren kleinen Riegel,
ein Keks – genauer gesagt 2 Kekse
mit Karamell und Schokolade. Rai.der, eben.
Heute,
nachdem die Brüder zerstritten sind,
werden die zwei Riegel
nicht nur völlig unterschiedlich hergestellt,
nein, sie heißen auch noch Twixxxxx.

*

Und dann kann ich mich sehr wohl daran erinnern,
da gab es diese Haselnusstafel….
und sie hieß Haselnusstafel,
weil es eine HaselnussTAFEL War!
Kurz um: Ha.nu.ta stand für Hasel-Nuss-Tafel.
Irgendwann still und heimlich änderten es

die „Macher“ plötzlich um und da stand

Haselnussschnitte

Hatten DIE sich etwa auch zerstritten
und wir wissen nichts davon?

Warum wurden WIR Konsumenten nicht gefragt…

OK – früher fragte man Kinder selten,
wenn man etwas so fundamentalistisches geändert hat.
Die Kinder hätten ja aufmucken können!
Und wo wir gerade dabei sind…
Wie schön war es doch als mich von der Kinderlala
ein so freundliches Kind anlächelte.
Heute glotzen mich Fußballstars an!
Bahhhh zum Fußball esse ich keine Kinderlala,
da gibt es Chips, Brezeln und Bier!

Zurück zum Ha.nu.ta
was genaugenommen ja nun

Hanuschni

heißen müsste –

Hanuschni von Hasel-Nuss-Schnitte

Aber WAS rege ich mich überhaupt auf.
Ich darf es doch sowieso nicht mehr essen,
denn auch DAS ist anders als früher.
Ich vertrage aufgrund meiner Kreuzallergie
nichts mehr mit Haselnüssen …..

Völlig schnuppe also,

ob nun

Ha.nu.ta. oder Ha.nu.schni.

Selbst ist die Frau und „bastelt“ sich kurzer Hand ihr

Mamaschni

Mamaschni Macadamia MandelSchnitte 1.1

eine
Macadamia Mandel Schnitte

Und sie ist sowieso viel leckerererer
als das Original…
ähm… das Echte …
ähm …. ihr wisst schon WAS ich meine.

Und das aller Wichtigste:
Es ist für alle essbar,

die eine Haselnussallergie haben!

Mamaschni Macadamia MandelSchnitte 6

*

Für 24 Mamaschni
(plus ein wenig Rest vom Rand)

benötigte ich:

150 g Vollmilch Schokolade
50 g Zartbitter Schokolade
150 g Mandelnougat (vorher hergestellt:  HIER)
150 g Macadamia Nüsse
und
2 Waffelblätter.

Die Waffelblätter hatte ich bei Becky gesehen
und ich war ganz happy,
als ich in unserem Geschäft fündig wurde.

Zuerst röstete ich die Macadamia Nüsse
in einer beschichteten Pfanne ohne Fett.
Dann zerkleinerte ich die Nüsse
mit einem großen Messer
in ungleichmäßige Stücke.

Für die Füllung hackte ich die Schokolade grob
und schmelzte sie über dem Wasserbad.
Das Mandelnougat, welches ich vorab hergestellt hatte,
kam stückchenweise zur geschmolzenen Schokomasse
und wurde ebenfalls geschmolzen.
Alles schön verrührt, damit es sich homogen vermischte.

Dann rührte ich die Macadamia Nüsse unter.

Ich stellte es zur Seite und ließ es nur kurz abkühlen.

Dann legte ich ein Waffelblatt auf die Arbeitsfläche.
Die Macadamia-Mandelnougat-Schoko-Masse
verstrich ich gleichmäßig auf der Waffel.
Das klappte sehr gut mit einer großen Palette.
Dann legte ich das zweite Waffelblatt oben drauf.

Vorsicht!
Nicht zu feste andrücken, sonst bricht die Waffel
aber
eben auch gerade so fest, dass sich die zweite Waffel mit der
Schokomasse verbindet und haftet.

Zur Beschwerung legte ich
ein großes Küchenbrett drauf
und ließ es fest werden.

Als das Riesen Mamaschni fest war.

Riesen Mamaschni
Teilte ich es in normale Mamaschni
und in Midi Mamaschni.

Midi Mamaschni

Mit meiner Silhouette Cameo beschriftet ich Aufkleber,
schnitt diese passgenau für die Banderolen zurecht,
welche ich ebenfalls
auf meinem Lieblingsmaschinchen erstellt hatte .

Jedes „Schnittchen“ wurde in Alufolie gewickelt,
bekam eine Banderole und ein Etikett.

Mamaschni Macadamia MandelSchnitte 4

Mamaschni und kein Hanuta Macadamia Mandel Schnitte ohne Haselnüsse für Allergiker geeignet

Sodass es so richtig ECHT…. ähm …
ORIGINAL … ähm …
ihr wisst schon …… aussah.

 

selbstgemachtes Hanuta ohne Haselnüsse Macadamia Mandel Schnitte MaMaSchni

Mamaschni !
Und wieder einmal haben wir der Industrie ein
Schnittchen Schnäppchen geschlagen!

 

Mamaschni Macadamia MandelSchnitte 3

Und weil die Mamaschni so schön knusprig sind
stelle ich sie mit auf Sarahs Tisch
DIE feiert in mit ihrem
Knusperstübchen den 1. Blog-Geburtstag,
schmeißt eine Teeparty
und lädt uns alle ein
zum:

Sidebar-Knusperstübchen

Als Josch mich später fragte:
„Lohnt sich der Aufwand überhaupt?“

Antwortete ich:
„Du hast gut reden, du gehst ins Geschäft,
an den Kiosk, an die Tanke
und holst dir nen` Schmatzriegel
ohne zu gucken WAS drin ist.
Wenn ich etwas kaufe
und sollte es NICHTS mit Nüssen sein,
so hält mich folgender Satz dennoch vom Kauf ab:
KANN Spuren von Nüssen enthalten.

– JA der Aufwand lohnt sich – FÜR MICH!

Und mit Recht kann ich behaupten:

in meinen Mamaschni können Spuren von Liebe drin sein!“

Mamaschni Macadamia MandelSchnitte 2

In diesem Sinne ganz zauberhafte Grüße
Katja

Advertisements

38 responses to “Mamaschni !

  • ninivepisces

    mit Spuren von Liebe- ganz wunderbar! Wann gehst du in Serie?

    Gefällt mir

  • Tanja

    Wie cool – die sehen gigantisch aus. Marcus mag Hanuta auch gerne und bei uns heißt es auch immer Hanuschni. 🙂

    Das mit der Kreuzallergie ist ja echt blöd. 😦 Aber die Dinger sehen wirklich super aus. Völlig professionel und super lecker. Und ich finde kaum eine Nuss besser als Macadamia. Yam Yam. o.k. Pekan ist auch super und Cashews und Paranüsse und Walnüsse 🙂
    Ich könnte jetzt sofort eins gebrauchen, wo ich mir doch selbst (ich Idiot) die Zuckerfreie Woche aufs Auge gedrückt habe und es schon nach 14 Stunden bereue und schwere Entzugserscheinungen habe.

    Isst Du die auch besonders? Ich knabbere immer erste eine Waffelseite ab und esse dann die zweite soweit auf, dass nur noch ein kleine Ecke Waffel zum festhalten bleibt. Dann mampfe ich die Schokoladenfüllung.
    Ich nehm auch Prinzenrolle immer auseinander oder Torte 🙂 Ich bin irgendwie eine Schichtesserin.

    Dir noch einen schönen Mamaschni-Montag und genauso viel Sonnenschein wie hier.
    Liebe Grüße
    Tanja

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Jaaaaaa???
      Wir sagen auch seither:
      Hanuschni!!!
      Und jaaaaaa in der Zeit,
      wo ich sie essen darf…
      esse auch ICH sie BESONDERS.
      Ich fummel BEIDE Wäffelkes ab
      und breche die Schokolade
      in kleinstmögliche Quadrate …
      damit ich gaaaaaaaanz laaaaaang
      etwas von dem Genuss habe… 😀

      HACH – ist das schön!
      Wieder eine Gemeinsamkeit mehr.

      Danke für dein Kompliment …
      die „Dinger“ sind wirklich SEHR
      zu empfehlen = SUPER LECKER!
      SO schön frisch … geröstet und
      mhmhmhmmmmmm …. 😀

      Zuckerfreie Woche?
      Bist du denn zu retten? 😀
      Obwohl …
      Jetzt so VOR dem Advent –
      gar keine SO schlechte Idee!!!

      Hier ist KEIN Sonnenschein,
      ich düse gleich in die Apotheke,
      versorge die Mädels mit Mamaschni…
      und später wollen Josch, Söri und ich
      noch eine Runde kniffeln 😀

      Ganz liebe Grüße zurück …
      Katja

      Gefällt mir

  • Anna-Lena

    Ich finde immer wieder toll, wie du aus der Not eine Tugend machst, liebe Katja. Weiter so 🙂 . Und wenn du in Produktion gehst, bin ich sicher sofort Kunde. Ich habe eine Freundin, die so gerne Haselnüsse essen würde, aber nicht darf 😦 .
    Mit deiner Kreation wäre sie sofort zu begeistern 🙂 .

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      DAS glaube ich gerne,
      wer auf Haselnüsse verzichten muss …
      ist schon „arm dran“ …
      Haselnüsse oder Spuren von Haselnüssen
      sind in sehr vielen Produkten enthalten
      – eigentlich ein Unding.

      Danke für dein Lob 🙂 …
      bei der nächsten Produktion
      werde ich an dich denken 😉

      Ganz liebe Grüße an dich zurück …
      Katja

      Gefällt mir

  • Emily

    Liebe Katja,
    da KANN doch nur Liebe drin sein ❤ Ich finde es einfach großartig, dass du so viel selbst machst und ich kann das wirklich nur unterstützen. Sind es nur die Nüsschen, die du nicht verträgst? Die Industrie treibt so viel Schmu mit uns, dass es nur gut sein kann, wenn man Köstlichkeiten selbst zubereiten kann.
    Hut ab, meine Liebe!

    Herzliche Grüße, Emily

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      … ich werde ja ganz rot! 😉
      Dank auch dir.
      Ich freue mich riesig,
      dass die Mamaschni so gut ankommen.
      Meine Kolleginnen durften heute auch
      probieren und waren „hin und weg“!
      DAS freut mich so sehr 😀

      Nein, es sind NICHT nur die Haselnüsse.
      Weil ich seit 2000 (erst) eine Pollenallergie
      gegen Erle, Eibe, Birke und Hasel habe,
      sind im Laufe der ersten Jahre
      folgende Kreuzallergien dazugekommen:
      Kernobst … ganz schlimm bei grünen Äpfel und
      Birnen ROH wohlgemerkt.
      Steinobst … ganz schlimm bei Pfirsichen
      DIE darf ich nie wieder roh essen…
      Ich hatte einmal ein Quincke Ödem
      an den Augen… das war so schlimm,
      dass in wenigen Sekunden beide Augen
      ZUGESCHWOLLEN waren und ich zum Notarzt musste
      (zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht
      viel von den Kreuzallergien)
      die Obstsorten aus der Dose,
      kann ich essen, weil sie abgekocht sind.
      Haselnüsse gehen
      von September bis Juni
      GAR NICHT, ansonsten sind sie
      in kleinen Mengen OK …
      naja solange bis ich Bauchweh bekommen 😦

      Im späten Frühling ist es besonders schlimm
      da kann es schon mal sein,
      dass ich sogar bei Erdbeeren aufpassen muss…
      Ist manchmal ein klein wenig wie
      „russisches Roulette“ …
      und wenn es in den Mastjahren so schlimm ist
      und auf die Lunge schlägt …
      na dann bin ich oft Wochenlang ganz außer Gefecht gesetzt

      Ich versuche so gut es geht aufzupassen.
      Nicht morgens lüften, keine Wäsche im Freien aufhängen,
      keine schwere Arbeit im Freien,
      JEDEN ABEND Haare waschen und jeden Abend ein frischen
      Kopfkissenbezug …
      Im Auto alle 2 Jahre einen neuen Pollenfilter …
      Aber manchmal kann man den Pollen nicht entkommen 😦

      Nun aber ganz liebe Grüße an dich zurück!
      Katja

      Gefällt mir

      • Emily

        Oh wei. Dann hat es dich arg erwischt. Mein Liebster hat auch mit einigem zu tun, daher kann ich dich gut verstehen. Ich selbst koche schon seit Jahren alles selbst, weil ich es einfach gerne mag. Industriefutter mag ich einfach nicht. Es ist zu überwürzt und mir vergeht der Appetit, wenn ich überlege, was in natürlichen Aromen enthalten ist.

        Dazu kommt, dass wir bei meinem Liebsten nach dem Ausschlussprinzip arbeiten mussten, um seine Unverträglichkeit zu erforschen. Ich kenne mich also mit histaminfreier Küche aus und dem Verzicht auf dieses oder jenes. Augenscheinlich ist es eine Weizenunverträglichkeit und Farbstoffe. Aber wenn ich auch lese, was die Industrie allein schon mit dem Weizen angestellt hat, um das Getreide reichhaltig verwenden zu können… es ist kaum zu glauben. Kein Wunder, dass unsere Körper so viel abstoßen.

        Dann doch lieber selber machen und den Pollen aus dem Weg gehen (sofern das möglich ist).

        Hab eine gute Nacht, Emily

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        Wie ich lese …
        sind wir zwei in guter …
        (ähnlicher) Gesellschaft.
        Ja das Indrustriefutter ist nicht OHNE
        Wir müssen auch darauf verzichten,
        weil mein Lieblingsmann
        KEINE Geschmacksverstärker essen darf.
        ER leidet seit seinem 14. Lebensjahr an
        Cluster Kopfschmerz. – Auch nicht OHNE!

        Liebe Emily,
        darf ich dich wegen der
        histamininfreien Küche noch mal
        kontaktieren?
        Ich mache mit bei dem Cookie Swap und
        habe eine Tauschpartnerin
        mit einer Histaminintoleranz.
        Ich möchte DA auf keinen Fall
        einen Fehler machen!
        Melde mich morgen …
        muss jetzt ins Bettchen,
        meine Nacht ist um 4 Uhr 50 vorbei.

        Dir auch eine gute Nacht,
        Katja 🙂

        Gefällt mir

      • Emily

        Ich versuche morgen „online“ zu sein und hüpfe jetzt auch in die Federn. Ich muss um 5.20 raus 😉

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        Ich schreib dir mal.
        … lesen und antworten kannst du
        wann immer du Zeit hast.
        DANKE ❤

        Gefällt mir

      • Emily

        Schon passiert ❤

        Gefällt mir

  • minibares

    Liebe Katja, was für eine tolle Idee!
    Der Aufwand ist zwar groß; aber er hat sich wahrlich gelohnt.
    Enthält Liebe, kann man da ja echt schreiben.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

  • Persis

    Du sagst „Hanuschni“ und ich sage „Gesundheit!“. Ich finde die Riegel wirklich bildschön.

    Sag mal – ist die Nussallergie eine relativ neue Entwicklung, oder hast Du sie schon immer und ich war all die Jahre ein furchtbar unaufmerksamer Leser? Und: Mandeln – auch in Form von Marzipan – sind also okay?

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Nein… du bist kein
      furchtbar unaufmerksamer Leser!
      Ich habe die Pollenallergie seit 2000
      danach kamen im Laufe der Zeit,
      die Kreuzallergien dazu.
      Durch die Schwangerschaft vor 8 Jahren
      wurde es ein wenig besser…
      um dann vor 2-3 Jahren wieder etwas schlimmer
      zu werden … 😦

      Im Grunde ist es so:
      dann wenn Erlbe, Eibe, Birke und Hasel
      voll blühen also im Frühjahr,
      dann darf ich GAR nichts davon essen:
      KEIN rohes KERNOBST,
      KEIN rohes STEINOBST
      KEINE HASELNÜSSE…
      Danach … ab Anfang Juni geht alles wieder
      teils IN Maßen, teils uneingeschränkt.

      Da die Haselnuss aber schon bereits
      ab November und gerade wenn es
      so lau und luschig ist wie im Moment,
      schon vorblüht…
      dann muss ich auch wieder aufpassen.
      Es kann sein dass ich einen Apfel vom Nüssel
      knabbern darf, ohne dass was passiert …
      kann aber auch sein, dass ich nach einem halben
      Apfel schon Bläschen im Mund bekomme,
      dann sind Bauchweh vorprogrammiert 😦
      Mit der Haselnuss genauso…
      es kann sein, dass ich ein halbes Toast
      mit Nutella ohne Beschwerden essen kann…
      es kann aber auch sein….
      das ich es den ganzen Tag bereue!

      Und da ich nicht weiß,
      wieviel Nüsse WO drin sind,
      verzichte ich in DIESER Zeit
      gänzlich auf Haselnüsse.

      Mandeln sins GAR KEIN Problem!
      Marzipan sowieso nicht 😀 … mmhmhmhmhmmmmm!!!

      Danke für all deine vielen schönen Worte
      …ich habe mich köstlich über
      jeden einzelnen Kommentar amüsiert
      und RENNE jetzt endlich ins Bad!

      Liebe Grüße … Katja

      Gefällt mir

  • frauknusper

    Liebe Katja,
    suuuper gut. Ich mag ja Macadamia eh viel lieber als Haselnüsse. Deine Mamaschni sehen super aus, der Aufwand hat sich auf jeeeden Fall gelohnt, liebe Katja. Die sind so schön abgepackt, schickst Du mir welche? 🙂
    Vielen Dank für Deinen (nicht auf den letzten Drücker) Beitrag. 😀
    Liebe Grüße
    Sarah

    Gefällt mir

  • Lutz

    Die sehen so lecker aus, da könnte ich naschen bis keine mehr da sind. Dir noch einen schönen Abend. L.G.

    Gefällt mir

  • anneseltmann2013

    Hallo liebe Katja!
    Ich habe Alzheimer und habe vergessen, dass ich mich bedanken wollte oder ich habe das schon getan? Puh…ich weiß es wirklich nicht mehr…Asche über mein Haupt wenn das so ist!!!
    Tausend Dank für die wunderwunderschöne Karte!
    Ich schäme mich megamäßig, dass ich das vergessen konnte.
    Ich hoffe du verzeihst mir!

    Herzliche Grüße
    Anne

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Oh nein…
      Anne DU musst dich nicht entschuldigen!
      Also… das war so:
      als ich deine Karte eingepackt,
      dann „eingepackt“, dann frankiert,
      dann zur Post gebracht hatte …
      konnte ICH nicht mehr sagen,
      OB ich überhaupt DA in die
      eigentliche Karte ein paar persönliche Worte
      REIN geschrieben habe….. ?
      Nun wollte ich auch nicht zwischendurch schon
      die „Pferde“ scheu machen …
      ich wollte dann auf deinem Geburtstag
      noch eine virtuelle
      Karte losschicken …
      immerhin hast du
      am gleichen Tag
      wie einer meiner Neffen Geburtstag …
      WAS soll ich nun groß rumlürren.
      Es kam, wie es kommen musste,
      fast hätte ich meinen Neffen vergessen…
      und erst am nächsten Tag fiel mir ein:
      MENSCH …. die ANNE vergessen!!!
      Dann wollte ich auch nicht
      einen Tag später noch schreiben
      … fand ich auch doof…

      Wenn DU dich jetzt nichts mehr
      schämst…. tu ich es auch nicht mehr –
      abgemacht? 😀

      Danke! ❤
      GANZ liebe Grüße!
      Katja

      Gefällt mir

  • ichmussbacken

    Liebe Katja,
    toller Post, tolles Rezept! An die Original-Schnitten erinnere ich mich noch sehr gut. Deine Version sieht viiiel besser aus, sowohl aus- als auch eingepackt!
    Liebe Grüße
    Eva

    Gefällt mir

  • eva a(r)t work

    Hallo, hier noch ne eva, die was schreiben möchte:
    bin auch Heuschnupfler seit Kindesbeinen – und das ist „verdammt lang her“ (BAP) und vertrage Haselnüsse und Mandeln gar nicht…AUSSER sie sind gebacken im Kuchen oder geröstet. Hanuta/schni vertrage ich, wenn ich nicht mehr als 1 esse. Von zwei „rohen“ Haselnüssen schwillt mein Hals dummerweise innen zu…hast du es mal mit anrösten versucht?

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Hallo (noch ne) Eva 😀
      Das ist so ne Sache …
      es gibt Tage, da kann ich
      eine Brötchenhälfte mit Nutella essen
      und dann gibt es Tage,
      da kribbelt es schon im Mund und Hals,
      wenn ich nur reinbeiße…
      An solch „schlimmen Tagen“
      ist es auch egal ob geröstet,
      gebacken oder wie auch immer …
      Leider!
      Aber DANKE, dass du gefragt hast 🙂

      Gruß …. Katja

      Gefällt mir

  • EinhornLiebä

    Wow die hast du ja wirklich perfekt hinbekommen und ich bin total verliebt in deine verpackung. Du hast dir sooo viel Mühe gemacht und es hat sich wirklich gelohnt… ❤
    Alles alles Liebe ❤

    Gefällt mir

  • Hardy

    Oh wowh! Nach den Dingern bin ich ja teilweise wirklich süchtig. Immer wieder komme ich an diesem Regal vorbei und was soll ich sagen……
    Dann verstecke ich sie im Auto, damit meine Frau sie mir nicht wegfuttert und bei der Fahrt wird dann unverhältnismäßig zugelangt. – – bis ich auffliege. Wegen den Papieren irgendwo oder Flecken auf dem Sitz…

    Nachmachen – unbedingt! Schon rauskopiert in den bald platzenden Ordner „nachmachen“ Danke für die Einladung!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Das Knusperstübchen

cozy.delicate.sweet.foodblog

Ruhrköpfe

Über spannende Menschen - Dortmund - Ruhrgebiet

alltagssplitter

Momente für die Ewigkeit

MODEPRALINE

von süss bis ungeniessbar

Zucker, Zimt und Liebe

Der deutsche Backblog mit süssen Rezepten für Kuchen, Pies, Tartes, Cookies, Desserts und kulinarische Reisen

Sylvia Kling - Literatur

Autorin - Gedichte, Lyrik, Aphorismen, Prosa

Flohnmobil - im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Emma Bee

...ein bisschen Liebe sichtbar gemacht

cozy and cuddly

Alles Schöne für mich und mein Zuhause – DIY, Lifestyleblog, Handarbeitsblog, Lifestyleblog, Interiorblog, Kreativblog, Anleitungen, vegan, Rezepte, gebackenes, Cupcakes, Deko-Blog, DIY-Ideen

Meine literarische Visitenkarte

Aus der Feder geflossen und vor die Linse gesprungen

giftigeblonde

Hier wird mit Leidenschaft gekocht!

Mein Lesestübchen

Gedanken, in Text und Bild verpackt

Cooking around the world

Eine vegetarische Weltreise

MaLu's Köstlichkeiten

Törtchen, Macarons, Pâtisserie ... das allerschönste Backglück

glasgefluester

eine Portion Liebe im Glas

YumLaut

Lecker Happi

KLITZEKLEIN

Ein klitzeklein(es) Blog

Emily's Blog

Emily - eine liebenswerte Chaotin

einfachtilda

Viele Bilder, wenig Worte!!

Meine Erlebnisse im Altenheim

Multiple-Sklerose-Betroffene als Bewohnerin im Altenheim

anna antonia

Herzensangelegenheiten

%d Bloggern gefällt das: