WAS käme nach Plan B …?

 

Für mich war ja eigentlich sofort klar,
mit an Board zu sein,
wenn der Flieger der
vegetarischen Weltreise
wieder in die Lüfte steigt!

Indien-Querformat

*

Dass es sich bei mir dabei aber um
eine holprige Landung

handeln könnte,
DAS
war mir nicht klar ……

*

Als ich Anfang April bei der Post war,
um Briefmarken zu kaufen,
da standen die beiden

in der Schlange neben mir …

… ein mir völlig fremdes

indisches Pärchen

WAS ein Zufall
dachte ich im ersten Moment!

Sicherlich hätte SIE nicht
mehr so strahlend zu mir rüber geschaut,
wenn sie gewusst hätte,
was mein zweiter Gedanke war….? !

Ich war drauf und dran und wollte die
beiden zum Essen einladen.
Also weniger zum Essen ….
mehr so zum Kochen

… ging die Weltreise doch diesen Monat nach

Indien

In meinem Kopfkino spielte sich
ein Plan ab …… mein Plan A!

… die beiden indischen Mitbürger
kommen zu mir…
idealerweise mit
voll gepackten Einkaufstüten
SIE kocht…
ER verkauft Rosen
oder streichelt unsere Kuh Benita
ICH decke schon mal den Tisch.

WIR essen ALLE zusammen!
Das indische Pärchen,
mein Sohn, mein Mann
unsere Kuh und ich.

*

WARUM das Ganze?
Soooooo gerne hätte ich
Samosas gemacht …
aber jeder, der mich kennt, weiß….

Katja und Lebensmittel
ins heiße Fett schmeißen…???

Ähhh Ähhh …. das ist nicht!
Nicht wegen der Kalorien des Fettes
– NEIN!

Eher wegen des Brutzelns und Zischens
und Spritzen des Fettes ….

Auf jeder hiesigen Kirmes hole ich mir
erst einen 3er Stapel Reibekuchen
dann
ein 6er Tütchen Churros
Meinen Männern spendiere ich
derweil eine bis vier Runden
im Flugsimulator, in der Geisterbahn
oder auf der
wilden Maus!

Auf meiner Liste mit den Sachen,
die ich niemals.NIE.nicht tun würde
kommt
eine Fahrt mit der wilden Maus
gleich nach
Fallschirmspringen
und
Glatze schneiden !!!

Der Punkt frittieren kommt an siebzehnter Stelle
aber ich muss gestehen ….
dieser Punkt ist in letzter Zeit
doch schon tiefer gepurzelt….

*

Obwohl das indische Pärchen erfuhr,
dass es
KEINEN Gewinn
auf ihrem Rubbel-Los hatte
strahlten die beiden noch immer.
Breit grinsend ging ich nach Hause,
im Kopf einen Witz über
einen 6er im Lotto und einer Inderin
aber auch
der Gedanke, dass ich alleine kochen werde,
weil ich zu feige war…

Ich hätte es wirklich getan,
wenn die Filiale nicht SO voll gestanden hätte.

„DAS bringst DU fertig!“

hörte ich meinen Mann sagen …
Außerdem war er der Meinung,
ich könne keine Samosas aus
Blätterteig im Backofen machen.

Plan B musste her!

und
Plan B hieß

Safrankuchen nach indischer Art

 Safrankuchen indischer Art 1

Zutaten:

100 ml Wasser 100 g Zucker
50 g Pistazienkerne
50 g Mandelstifte

Butter zum einfetten
2 EL gemahlene Mandeln zum Ausstreuen.

5 Eier
130 g Zucker

1 Döschen Safranfäden
1 EL Rum

200 g weiche Butter
50 g Puderzucker
2 TL abgeriebene Zitronenschale
200 g gemahlene Mandeln
200 g Kokosraspel

 Zubereitung:

100 ml Wasser mit 100 g Zucker aufkochen
und in 10 Minuten zu einem Sirup einkochen lassen.
Die Pistazien und Mandelstifte in dem Zuckersirup einweichen.

Den Backofen auf 170 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Die Springform gut mit Butter einfetten
und mit 2 EL gemahlenen Mandeln ausstreuen.

Die Eier trennen.
Das Eiweiß zu sehr steifem Schnee schlagen,
dabei den Zucker ein rieseln lassen,
den Eischnee abgedeckt kalt stellen.

Den Safran in dem Rum lösen.

Die weiche Butter mit dem Eigelb
und dem Puderzucker
zu einer dicken, hellen Creme schlagen.

Den Safran-Rum und die Zitronenschale
unter die Creme rühren.
Noch einige Minuten weiterrühren
bis die Creme glänzt und steif ist.

Die gemahlenen Mandeln
und die Kokosraspel unterrühren.
Den Eischnee unterziehen.
Die gezuckerten
Pistazien und Mandelstifte
mit dem Holzlöffel aus dem Topf lösen,
in einzelne Teile auseinander rühren und
vorsichtig unter den Teig heben.

Den Kuchen in die Springform geben
und im heißen Ofen
auf der mittleren Schiene etwa 90 Minuten backen.

Den Kuchen aus der Form lösen und
auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Eigentlich sollte noch eine Decke aus Zuckerguss
auf den Kuchen.
DEN habe ich aber bewusst weg gelassen.

Idealerweise sollte der Kuchen
einen Tag durchziehen,
bevor man ihn anschneidet.
DAS jedoch,
stellte sich als größtes Problem
bei der Reise durch Indien heraus.

Meine Männer konnte nicht warten….
noch bevor ich überhaupt
ein gutes Fotos machen konnte,
standen schon die Kuchenteller auf dem Tisch.

Safrankuchen indischer Art 1

WAS soll ich euch schreiben…. ?
Der Kuchen war so lecker,
so saftig, so fluffig ….

DA blieb auch kaum etwas übrig,
was ich einen Tag später
noch hätte fotografieren können.

Safrankuchen indischer Art 2

WAS käme also NACH Plan B …???

Auf den allerletzten Drücker
habe ich den Flieger nach Indien
nun doch noch erreicht
….

WO
geht es als nächstes hin?

WER
von euch ist beim nächsten Mal dabei?

Steigt mit ein…wenn es auf der

Tomateninsel

in ein paar Tagen heißt:

Die vegetarische Weltreise
geht weiter!

Zauberhafte Grüße
Katja

Advertisements

33 responses to “WAS käme nach Plan B …?

  • Karen

    🙂
    Katja, du bist nicht nur die Wucht in Tüten (wie neulich schon bemerkt) – du bist die internationale Wucht in Tüten!
    🙂
    Herzliche Grüße
    Karen

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Ich werde ja ganz rot!
      Danke!

      Der Kuchen ist wirklich
      soooooo lecker!!!
      DEN musst du probieren.

      Hätte ich an dem Tag
      nur ein wenig mehr Mut gehabt …
      Es wäre mit Sicherheit ein tolles
      internes Event gewesen 😀

      WER weiß wo es als nächstes hingeht …
      ich überlege gerade,
      welche Nationalitäten wir noch
      so in der City haben 😉
      (mein Mann flippt aus!!!)

      Ganz liebe Grüße … Katja

      Gefällt mir

  • ninivepisces

    der gefällt mir aber schon sehr gut! Mit ohne Mehl….

    Gefällt mir

  • Froschmama

    auch haben will, das deine Männer aber auch nieeeeeeeeee an andere Denken 😀

    Gefällt mir

  • Claudia

    Liebe Katja,
    der Kuchen klingt wirklich interessant, so exotisch mit Kokos und Safran- dazu noch Rum, Mandeln und Pistazien, das stelle ich mir selbst als Kokosmeider lecker vor. Muss ich mal ausprobieren!

    Viele Grüße,
    Claudia

    PS ich kann deine Abneigung gegen Frittieren gut verstehen. Das heiße Fett und das Spritzen ist mir immer unheimlich (übrigens aus dem selben Grund brate ich nicht gerne Steaks).

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Liebe Claudia …
      der Kuchen ist echt empfehlenswert!!!

      Mein Lieblingsmann mag Kokos auch nicht
      sooooooooo leiden … 😀
      ABER bei dem Kuchen hat er
      wirklich ordentlich zugelangt.

      Wenn man mich auf der Kirmes trifft,
      habe ich wirlich immer
      `nen Stapel Reibekuchen
      oder nen Tütchen Churros
      in der Hand …
      eben weil ich es zu Hause
      nicht selber mache…
      Rate mal, WER bei uns die Steaks brät?
      Richtig, mein Mann! 😛

      Ganz liebe Grüße …
      Katja

      Gefällt mir

  • Melli

    Du bist ja süß. Denkst gleich daran, die beiden Inder wegen der Weltreise zu dir nach Hause einzuladen. Ich hätte aber wahrscheinlich auch nicht den Mut gehabt, das umzusetzen 😉 Aber toll wäre es sicher, einen authentischen Kochkurs für indisches Essen zu bekommen.

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Ich schwöre es,
      wenn es nicht so voll
      gewesen wäre
      (zudem stand eine Stammkundin
      aus der Apotheke hinter mir)
      ich.hätte.es.getan….
      ich hätte sie gefragt 😀

      Da fällt mir ein,
      der erste Logopäde meines Sohnes
      ist mit einer Mexicanerin verheiratet …
      In der Praxis hängen ganz tolle
      Fotos von Mexico …. 😀
      Ahnst du, worauf ich hinaus will???
      Sollte es mal nach Mexico gehen …
      Mein Sohn würde sich sehr freuen!

      Liebe Grüße … Katja
      P.S. ich bin ja froh, dass das
      mit dem Kommentar doch noch geklappt hat 🙂

      Gefällt mir

  • giftigeblonde

    Wahnsinnspost ggggggg!
    Toller Kuchen, ich glaube gern, dass der schnell weg war, klingt köstlich.
    Ich hab nur überlegt was Pistazienkerb sind, bis ich draufgekommen bin du meinst Kerne hihi

    liebe Grüße Sina

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      *kicher*kicher*kicher …
      DAS habe ich ja gar nicht gesehen
      und das Rechtschreibeprogramm hat
      es mir auch nicht angezeigt …
      außerdem bin ich ja immer noch davon
      überzeugt, dass meine Tastatur schuld ist 😀
      DIE macht ab und zu WAS.SIE.WILL.!

      Ganz liebe Grüße
      Katja …
      die dich wegen Robbie sooooo sehr beneidet!

      Gefällt mir

      • giftigeblonde

        Ich hab überlegt und überlegt und dann beim Lesen fiel es mir wie Schuppen vor die Augen..du weißt ja Phantasie ist nicht so meine STärke gggg
        Robbie…hach!

        feiertägliche Grüße Sina

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        VOR die Augen? …
        ich habe bislang immer gesagt
        VON den Augen 😀

        Robbie Williams doppel-hach!!!
        Der Sohn von meiner Freundin
        sieht DEM total ähnlich …

        Damit andere nicht noch in die
        Irre geführt werden, ändere
        ich die Kerbe nun in Kerne …

        Ach und bevor ich es vergessen …
        auf unserer großen Runde heute früh
        durch den Wald haben wir uns soooooo
        gefreut, weil wir dachten, wir hätten
        eine Bärlauchplantage gefunden …
        LEIDER…leider…leider waren
        es aber „nur“ 10.000 Maiglöckchen 😦

        Ganz liebe Mai(Glöckchen)-Grüße …
        Katja

        Gefällt mir

      • giftigeblonde

        ‚NUR‘ Maiglöckchen??????
        Die sind doch toll, wenn auch nicht essbar!

        Sohn der Freundin wie Robbie?????
        Gut das der nicht in meiner Nähe wohnt und wohl auch außerhalb meines Alters ggggggg

        Schönen Feiertag Katja!

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        Nein … sorry …
        deswegen habe ich ja auch
        das „NUR“ in
        „Gänsefüßchen“ gesetzt …
        Maiglöckchen sind zauberhaft!!!
        Ich war nur so traurig …
        weil ich schon das ganze Pesto vor
        mir stehen sah …
        und dann wurde nichts draus 😦
        Ich gehe jetzt
        in den dunklen Keller und schäme mich…

        Ich werde dir mal den Namen schreiben,
        dann kannst mal bei FB gucken …
        und jaaaaaa er ist so was von
        außerhalb unseres Alters…
        aber „fesch isser“ ……
        wie DU sagen würdest!

        Ganz liebe Grüße …
        ich mache jetzt doch lieber eine
        Runde um den Blog …
        habe einiges „verpasst“

        Liebe Grüße … Katja

        Gefällt mir

      • giftigeblonde

        Hast du gar keinen geerntet?
        Ich hab dieses Jahr nur Kräuterbutter mit Bärlauch eingefroren und einige Portionen Spinat aus Bärlauch.
        Pesto fiel aus, irgendwie war ich da nicht lustig danach.

        lg Sina

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        Neeeeeeee *Rotz*und*Wasser*heul*
        ich war die „Tussi“
        die auf dem Markt zuschlagen
        „musste“ und sich dann über
        2 der niedlichsten und winzigsten
        Schnecken zu freuen,
        die ich jeeeeee gesehen habe 😀

        Pesto geht ja bei mir IMMER! 😀

        Liebe Grüße Katja

        Gefällt mir

      • giftigeblonde

        Gabs keinen oder Zeitmangel?
        Armes Katjalein, ich fühle mit dir mit 😦

        lg Sina

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        Mein Onkel hat uns erzählt,
        dass DA wo wir her laufen
        UN-MENGEN stehen …

        Wir haben entweder zu viel
        gequatscht …
        nicht drauf geachtet …
        oder da war wirklcih keiner 😦
        Als wir dann gestern woanders
        her gelaufen sind …
        naja da war die Freude sooooo
        groooooß…. und die Enttäuschung aber auch 😀

        Gefällt mir

      • giftigeblonde

        Auweia das ist ja dumm gelaufen.
        Du hättest mit mir laufen sollen, ich kam vor lauter Bärlauch kaum zum Laufen gggggg

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        😆 im wahrsten Sinne
        dumm GELAUFEN !!! 😆

        Die einen kommen vor lauter Bärlauch
        nicht zum Laufen
        die anderen kommen vor lauter quatschen
        nicht zum Bärlauch
        wieder ander kommen vor lauter
        Bärlauch essen weder
        zum Laufen noch zum Bärlauch pflücken 😆

        Gefällt mir

  • Tanja

    Oh man ich lach mich kaputt.

    Bei uns ist indische Kultur immer mit dem Wort Kardamom verbunden. Weil es mal das einzige Wort war, was meine Kollegin in einem Asialaden von der Unterhaltung zweier indischer Frauen verstand.

    Das wäre in der Tat ein ziemlich spannendes Wagnis. Besonders wenn dann rauskommt, dass die Inder aufgrund von Integrationsbemühungen am liebsten Rinderrouladen und Sauerkraut kochen 😉
    Aber ich finde dieses Kopfkino sehr lustig.

    Meine Mitbewohnerin hat Interkulturelle Wirtschaftskommunikation und Japanisch studiert und wir hatten ständig irgendwelche Japaner in der WG rumspringen. Wenn die mal für uns gekocht haben, wurden immer riesige Päckchen von zu Hause geordert, weil man bei uns gar nicht alles bekam, was die zum Kochen brauchten 🙂 Wer weiß was sich in den indischen Tüten alles befunden hätte. Nächstes Mal!

    Safran ist in der schwedischen Küche auch sehr verbreitet, warum auch immer. Ich mag es in Maßen sehr gerne, daher ist das Rezept gespeichert.

    Viele liebe Grüße
    ich muss jetzt noch gefühlte 100 Schildchen fürs Buffet basteln (also mit dem Computer)
    Gute Nacht und schlaft gut, liebe Hoetus Poetus Familie

    p.s.ich denke jedesmal, wenn ich das bei Dir lese: Cool, nächstes Mal mach ich auch mit! Und dann ist zack schon wieder ein Monat rum. So ein Wahnsinn, die Zeit fliegt wie wild nicht nur das vegetarische Flugzeug 😉

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Rinderrouaden mit Sauerkraut …
      WER weiß .. . WER weiß …
      DAS wäre ja was gewesen 😀

      In der Tat sind Päckchen
      und deren Inhalt aus dem Ausland
      sooooo spannend!
      Wenn Opa Hoetus Poetus etwas schickt,
      dann sind die Meinungen je nach Land
      SEHR unterschiedlich … 😆

      Ich mag Safran sehr,
      ohhhhh und auch Kardamom …

      Josch ist gerade nach Hause gekommen…
      Söri hat natürlich NICHT durchgehalten
      DER war schon beim Abendbrot zu müde zum Kauen 😀
      Ich lege mich jetzt hin …
      um 8 Uhr steht eine sehr große Runde Walken an.
      Unsere Männer sagen: „ihr seid doch bekloppt“
      Neeeeeee – sind wir nicht 😉

      Guck doch mal… vielleicht
      steigst du in den nächsten Flieger mit ein?!
      Ich würde mich freuen!

      Liebe gute Nacht Grüße zurück
      und gutes Gelingen beim
      Schildchen basteln!

      Katja

      Gefällt mir

  • Suse

    Das wäre sicher sehr spannend gewesen. Mit dem indischen Pärchen 😉 Schade eigentlich…
    Aber der Kuchen siehht sehr lecker aus.
    Und wie es der Zufall will, habe ich kurz vor Abflug noch Samosas in die Pfanne geschmissen 😉
    Liebe Grüße
    Suse

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Waaaaaaaas???
      Jetzt komme ich glatt
      noch mal kurz rüber zu dir!

      Ein wenig ärgere ich mich im Nachhinein …
      wenn es nach Mexico geht …
      hole ich mir (unbekannte) Verstärkung!
      Wetten?!

      Liebe Grüße zurück … Katja

      Gefällt mir

  • Becky

    Oh ich kann deine Abneigung gegen das Frittieren so gut verstehen! Ich ärgere mich immer ein bisschen über mich selbst, weil man sich dadurch auch einiges versperrt, aber es bleiben ja genug tolle Sachen übrig. 😉 Der Kuchen sieht toll aus und so etwas ähnliches, wie deine Geschichte mit den Indern ist mir auch schon öfter mal passiert, habe mich aber auch nie letztlich getraut…
    Liebe Grüße, Becky

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Oh jaaa Becky …
      wir versperren uns wirklich
      einiges mit unserer Fett-brutzel-Phobie,
      aber ganz ehrlich …
      ich habe es mir schon so oft ganz fest
      vorgenommen …
      aber dann doch in letzter „Minute“
      gekiffen …

      Ich halte mal die Augen auf…
      vielleicht bietet ja mal jemand einen
      Kochkurs extra für „Frittiertes“ an …
      Bestimmt?! – ODER?! 😀

      Und nun geht es ab in die Türkei!
      Mnachmal gucken wir die
      Sesamstraße auf türkisch …
      DAS ist ja vielleicht ein Spaß!

      Liebe Grüße … Katja

      Gefällt mir

      • Becky

        Der Frittierkochkurs ist eine tolle Idee, danach muss ich auch mal schauen. 😉 Ich finde es immer wieder besonders erstaunlich, dass ausgerechnet in so heißen Ländern viel friettiert wird… Na ja, vielleicht, weil man es dort draußen machen kann.
        Ja, bin schon gespannt, was es alles an leckeren türkischen Sachen geben wird, ich weiß schon, was (einer) meiner Beiträge sein wird.
        Liebe Grüße, Becky

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        jaaaa ich glaube auch …
        weil DIE draußen frittieren 😀

        auf die Türkei-Beiträge bin ich
        auch schon gespannt …
        ich überlege noch,
        WAS ich beitragen werde …

        Morgen hole ich mir erst mal
        neues Kardamom

        Liebe Grüße zurück … Katja

        Gefällt mir

      • Becky

        Dann bin ich schon gespannt, was du über deine Erfahrung mit dem Garam Masala berichten wirst. 🙂
        Liebe Grüße, Becky

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        …ich war vorhin drauf und dran
        und wollte mit meinem Sohn
        zu Fuß noch mal los …
        aber hier bei uns war es so kalt
        und geregnet hat es auch ….
        aber morgen….
        und ich werde sofort berichten!
        bis dahin…. Katja

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Knusperstübchen

Foodblog – mit Liebe zum Genuss.

Zucker, Zimt und Liebe

Der deutsche Backblog mit süssen Rezepten für Kuchen, Pies, Tartes, Cookies, Desserts und kulinarische Reisen

Emma Bee

...ein bisschen Liebe sichtbar gemacht

Meine literarische Visitenkarte

Aus der Feder geflossen und vor die Linse gesprungen

giftigeblonde

Hier wird mit Leidenschaft gekocht!

Mein Lesestübchen

Gedanken, in Text und Bild verpackt

MaLu's Köstlichkeiten

Törtchen, Macarons, Pâtisserie ... Rezepte für das allerschönste Backglück

YumLaut

Lecker Happi

KLITZEKLEIN

Ein klitzeklein(es) Blog

anna antonia

Herzensangelegenheiten

%d Bloggern gefällt das: