Wieder wurde ein kleiner Wunsch erfüllt …

Meine Kollegin Vanessa brauchte meine Hilfe

*
Sie hatte ja im Dezember
so einen Vogel geheiratet*

(* kleiner Insider)

.

.

Nun trafen sich einige Tanten, Onkel
Cousinen und Co ….
zum Fotos angucken.
*
Vanessa hatte keine Zeit und keine Lust
etwas zu backen und fragte mich,
ob ich ihr trotz meiner Zucker-Abstinenz
ein paar Muffins für 14 Leutchen
zaubern könne…

NA klar kann ich –
Ehrensache!
Alle für einen – einer für alle
oder mehr noch …
ihr wisst schon….
I´ll never walk alone

*
Vanessa staunte als ich ihr
3 „verschiedene“ Sorten Muffins
und eine
Schachtel Zucker Cookies überreichte.
*
SIE war mehr so von einer Sorte Muffins
für alle ausgegangen.
Dazu muss ich sagen,
wenn wir im Hause Hoetus Poetus
Besuch erwarten,
dann bereite ich schon

3 bis 4 verschiedene Backwerke zu,
und wir sind dann NICHT zu 14 Personen.
*
ICH brauche einfach immer eine gewisse Auswahl.
*
So gab es dann:

Zitronen-Blaubeer-Blümchen-Muffins

Zitronen Blaubeer Blümchen Muffins

Kirsch-Lolli-Muffins

 Kirsch-Lolli Muffins

Pfefferminz-Schoko-Muffins

Pfefferminz Schoko Muffins

und

eine Schachtel voll mit

Hochzeitstorten Zucker Cookies

 

Zucker Cookies Hochzeitstorte

*

Falls ihr die Rezepte zu den Bildern haben wollt…
so folgen DIESE ganz am Ende.

.
Nicht wundern….
im Grunde hatte Vanessa irgendwie doch recht…
EINE Sorte Muffins für alle
– nur eben immer mit einem anderen Geschmack
und einer anderen
„Gesichtsfarbe“
*

Blaubeer Zitronen Muffin

.

Blaubeer Zitronen Muffin

.

Kirsch-Lolli Muffins

.

Kirsch-Lolli Muffins

.

Pfefferminz Schoko Muffins

.

Zuckercookies Hochzeitstorte

.

Zuckercookies Hochzeitstorte

Und eines möchte ich
in aller Deutlichkeit dazu sagen schreiben:

Noch
niemals.NIE.nicht
war ich so eisern,
Nicht EINE Schüssel habe ich

leer geschleckt.
Wenn ich Teig am Finger hatte,
habe ich mir sofort die Hände gewaschen…
Nicht EIN Zucker-Kristall

hat meine Lippen berührt.
Eigentlich hat man alleine dafür

doch schon  einen Preis verdient,
oder?
Jepp – der Preis sind die Pfunde die verschwinden.

Keine Angst…
ganz verschwinde ICH nicht …
niemals.NIE.nicht.

Zauberhaft süße Grüße
Katja

.

*******

.

Zitronen Blaubeere Blümchen Muffins

Blaubeer Zitronen Muffin

60ml Milch, 120g Butter,
3 Eier, 130g Zucker,
3 EL Zitronensaft,
Abrieb einer BIO Zitrone
eine Messerspitze Farbpaste (optional)
200g Mehl, 1 1/2 TL Backpulver,
1 Prise Salz

So geht’s:
Backofen auf 180 Grad
Ober- und Unterhitze vorheizen
und das Muffinform mit den Förmchen füllen

Milch und Butter in einem Topf erwärmen,
bis sich die Butter aufgelöst hat.
Abkühlen lassen.
Eier, Zucker und Zitronensaft
mit einem Handrührgerät
cremig rühren
und dann die abgekühlte Buttermischung
dazugeben.
Mehl, Backpulver und Salz
Abrieb der Zitrone
zu den flüssigen Zutaten geben
und so lange rühren,
bis keine Mehlklümpchen mehr da sind.
Die Förmchen zu zwei dritteln mit dem Teig füllen
und dann für 18-20 Minuten
auf mittlerer schiene backen.

Zitronen-Zuckerguss herstellen aus
250 g Puderzucker und 2-3 EL Zitronensaft.
Nachdem die Muffins abgekühlt sind
mit Zitronenzuckerguss bestreichen.
Vorsichtig eine Blaubeere drauf „kleben“
um die Blaubeere herum
ein paar ganze Mandelblättchen stecken.

 **

Kirsch-Lolli-Muffins

Kirsch-Lolli Muffins
Grundrezept im Prinzip genau wie die
Zitronen-Blaubeere-Blümchen Muffins
jedoch mit folgender Abänderung:
anstelle des Zuckers habe ich
kleingemahlene Kirsch-Lollis genommen
und die Zitrone komplett weggelassen.

Optional eine Messerspitze Farbpaste dazu

Obendrauf eine Prise
selbstgemachte Vanille-Puder-Zucker

Achtung:
die Muffins sind wohl sehr süß
und schmecken laut Josch
total nach Kirsch-Lollis !
Ja neee ist klar?!
– Logisch – oder?!

 **

Für die
Pfefferminz-Schoko-Muffins

Pfefferminz Schoko Muffins 2
wieder gleiches Grundrezept
aber
auch wieder die Zitrone weg lassen
und
ein paar Tropfen Pfefferminzöl und
eine Hand voll
backfeste Schokotropfen
mit in den Teig rühren.

Für die
Hochzeits-Torten Zucker Cookies

Lieblings Zucker-Cookies von der (klitzekleinen) Dani

Zuckercookies Hochzeitstorte

230 g Butter (Zimmertemperatur)
165 g Puderzucker
1 Ei
1/2 TL flüssiges Vanilleextrakt
475 g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
Mehl für die Arbeitsfläche

So geht`s:
Den Backofen auf 200 Grad
Ober-/Unterhitze vorheizen
und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Butter und Puderzucker cremig rühren.
Das Ei in einer separaten Schüssel
mit dem Vanilleextrakt verquirlen
und gründlich
in die Butter-Zucker-Mischung einarbeiten

Mehl, Backpulver und Salz vermischen.
Nach und nach zu der Butter-Zucker-Mischung
geben und mit den Händen
zu einem festen Teig kneten.
Klebt der Teig an den Fingern,
kann man noch etwas Mehl hinzugeben.
Den Teig 2 Minuten ruhen lassen.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche
etwa 6mm dick ausrollen.
Die Formen ausstechen und
auf das Backblech legen.
Die Cookies im Ofen 7-8 Minuten backen.

Achtung!
Sie sollten nicht braun werden
Die Kekse auf einem Kuchengitter
vollständig auskühlen lassen.
Dekorieren sollte man sie erst am nächsten Tag.
So vermeidet man,
dass das Fett der Kekse
den Zuckerguss verfärbt.

Für die Glasur
2 Eiweiß
500g Puderzucker
2 TL Zitronensaft
ein paar Tropfen Amaretto

Für die Glasur das Eiweiß
und den Puderzucker etwa 5 Min schlagen
Dann den Zitronensaft hinzugeben.
Die Glasur ist fertig,
wenn beim Herausziehen des Mixers
die Glasur standhaft bleibt.
Die Hälfte der Glasur in einen Gefrierbeutel füllen
und an einer Ecke ein sehr kleines Loch hineinschneiden.
Damit habe ich die Torte umrandet.
In die restliche Glasur tropfenweise den Amaretto
geben und erneut schlagen.
Sie ist jetzt nicht mehr so zähflüssig und
kann wunderbar genutzt werden
um die Torte „auszumalen“.
Alles etwa 1 Stunde trocknen lassen.

Advertisements

43 responses to “Wieder wurde ein kleiner Wunsch erfüllt …

  • ninivepisces

    also, Hut ab- so eine Bäckerei und dann nix probieren…. wobei ich bin auch keine Nascherin- aber die fertigen Werke, die wären nicht sicher vor mir.

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Mir ist es auch viel schwerer gefallen,
      nichts von dem fertigen Backwerk zu essen…

      Beim Laufen habe ich meiner Kollegin
      heute mittag erzählt,
      dass ich gedenke
      WIRKLICH eine 14 stöckige
      Schokoladentorte zu machen!!! 😀
      Oh mein Gott!
      WIE schneidet man so was in Stücke?

      Gefällt mir

      • ninivepisces

        erstmal wie kriegt man die 14 Stockwerke aufeinander…… darüber würde ich mir mehr Gedanken machen

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        😛 DAS habe ich „geklärt“ …
        zumindest in der Theorie.
        Ich wollte einfach 3 bis 4
        Biskuitkuchen,
        welche ich in je 3 bis 4 Böden
        geschnitten habe,
        aufeinandersetzen …
        dazwischen jeweils eine megadicke Schicht
        Schoko-Ganache 😛 ….

        Gefällt mir

      • ninivepisces

        einfach aufeinandersetzen. Grau ist alle Theorie….
        Ich würde vielleicht eine Donut-Pyramide machen und mir Schokoglasur verkleben…. die ist besser portionierbar. Also wenn ich mich nach einer Enthaltsamkeitsperiode belohnen müßte.

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        ohhhhhhhh eine Donut-Pyramide?!?!?!
        Wie genial ist das denn…

        Noch eine Idee wäre ja auch
        VORSICHT – jetzt wird es monströs –
        ein Glas zu nehmen, wo vorher 5 Kilo
        saure Gurken drin waren … wegen der Größe!
        Und dieses Glas zu füllen mit Cookie-Krümeln,
        Schokosoße … Sahne … Schokostücken …
        und dann nehme ich mir einen gaaaaaaaanz langen Löffel
        und setzt mich auf die Couch und dann aber …
        yummi yummi!!!

        Gefällt mir

      • ninivepisces

        also… dann doch lieber ohne Fastenzeit und ohne Exzesse hinterher, oder was meint die Fachfrau?

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        …. Ehrlich??? …

        JAAAAAAAAA!!!
        Für mich ist ja Samstag nach 40 Tagen
        eigentlich Schluss …
        *tief*durch*atmen* 🙂
        dann habe ich 40 Tage auf Zucker
        und alles Süße verzichtet.
        Ich bin zwar MEGAstolz,
        wirklich durchgehalten zu haben…
        aber so langsam beneide ich
        alles und jeden …
        sogar DIE mit schokoladenbraunem Lippgloss!!!

        Gefällt mir

      • ninivepisces

        ich stehe auf der Seite der gemäßigten Genießer- die 10. Praline schmeckt nicht besser als die erste- und diese tägliche Freude gönne ich mir.

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        oh ich wünschte DAS könnte ich
        unterschreiben …

        Ich beneide die Leute,
        die sich einen Riegel Schoki abbrechen
        und den Rest der Tafel weglegen …
        ODER
        die Leute, die eine Chipstüte öffnen
        etwas davon knabbern
        und den Rest
        gut verschlossen in den Schrank packen…

        ICH gehöre zu denen,
        die nachdem sie die Schokolade
        GANZ vernichtet haben…
        dann mit dem Finger in der
        LEEREN Chipstüte
        noch die Gewürze raus popeln!

        DESHALB habe ich mein
        Kaufverhalten geändert
        kleine Tüten Chipse …
        kleine Packung Schoki …
        einzelne frische Pralinen …
        und die kleinen Tüten Gummibären …
        eben alles … aber KLEINER!
        – So „zwinge“ ich mich weniger zu naschen,
        nach dem Prinzip:
        „wenn weg – dann weg!“

        Bekloppt, aber auch irgendwie clever!

        Gefällt mir

      • ninivepisces

        ich kauf immer beste Qualität und dementsprechend teuer… und gehe dann sparsam damit um.

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        DAS habe ich auch mal versucht …
        ich war dann aber so traurig,
        wenn ich das gute teure Zeug
        ALLES auf einmal weg gefuttert habe 😛
        Mein einziger Schutz ist:
        NICHTS oder nur gaaaaaanz wenig zu kaufen.
        Es gab mal Zeiten, da habe ich trotz
        saisonaler Kreuzallergie
        Nutella (mit bösen Nüssen drin)
        aus dem Glas gelöffelt 😦 *schäm*

        Gefällt mir

  • giftigeblonde

    Pah wie wunderschön du alles fotografierst, da möchte man reinbeissen in die süßen Dinger.
    WAS ich natürlich nicht mache, ich bin eisern wie du.

    Allerliebste Grüße Sina

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Hi…hi..hi …
      ich wollte erst noch dazu schreiben,
      dass ich die *husch*husch gemachten
      Bilder entschuldigen muss …
      Immerhin hatte ich nur den Freitag
      Vormittag Zeit …
      zum Backen, Dekorieren, Fotografieren
      und zum Einpacken …
      bevor die Männer
      lästige Fragen gestellt hätten…
      – mit Muffin gefüllten Mündern versteht sich!

      Dass die Zeit knapp wurde,
      sieht man besonders an den Cookies…

      Und natürlich nascht DU keine Muffins…
      im Bauch ist ja schon ein Eiscafe …
      wobei DAS ja kein Backwerk ist! 😛

      Ganz liebe Grüße an dich!!!
      Katja

      Gefällt mir

      • giftigeblonde

        Husch husch??? Wie bitte sieht das aus ohne Husch husch dann?
        Vor Ehrfurcht erstarre!

        Genau der Eiscafe ist seit Montag drin ggggggg

        lg Sina

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        😛
        … ich komme diese Woche
        total durcheinander…
        Sonntag war für mich Montag
        Montag war für mich Dienstag
        Dienstag war für mich Montag
        heute ist für mich weißichnicht
        mal sehen,
        WAS die Woche noch bereit hält.

        Die Bilder sind sonst auch nicht
        so viel besser … 😀
        Aber mein Gefühl,
        dass sie sonst besser wären,
        wäre größer,
        weil ich DIESE Bilder
        so schnell gemacht habe 😉

        liebe Grüße .. Katja

        Gefällt mir

      • giftigeblonde

        Verstehe!!!!
        liebe Grüße Sina
        Was gibt’s neues beim Söri?

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        Heute war ALLES still …
        Aber für mich ist die Sache
        noch nicht vom Tisch!
        Ich bin so enttäuscht.

        Liebe Grüße … Katja

        Gefällt mir

      • giftigeblonde

        Unternimmst du was Katja?
        Alleine um dem Kleinen zu demonstrieren dass du das ernst nimmst?

        lg Sina

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        Oh jaaaaaa!!!
        Gestern, nachdem ER so traurig war,
        dass er der Lüge bezichtigt wurde,
        habe ich ihm immer wieder gesagt,
        dass WIR ihm glauben.
        Wir haben zu Hause noch lange
        darüber gesprochen,
        Mit der Lehrerin, den anderen Eltern
        und dem „Pädagogischem FACHpersonal“
        wir werden, leider erst NACH
        den Ferien, ein Gespräch führen …
        Josch freut sich schon sehr dadrauf!
        Die Kündigung für den offenen Ganztag
        geht bereits morgen raus!

        Gefällt mir

      • giftigeblonde

        Super das freut mich.
        Ich bin zwar keine die sagt die KInder haben immer und überall Recht, aber das geht ja mal gar nicht, den kleinen so unter Druck zu setzen.
        Gut gemacht!
        Und bei dem Gespräch wäre ichgerne Mäuschen 😉

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        Ich denke auch,
        die Kinder kennen ihre Grenzen
        und einige von ganz bestimmten
        Kinden überschreiten diese gerne und oft …

        Söri ist kein Engel!
        Er weiß auch, WAS er darf und was nicht.
        Er ist genau so laut und aufmuksig
        wie andere Jungs,
        wenn er seine „fünf Minuten“ hat.

        ABER, er hat einen ausgesprochenen
        Gerechtigkeitssinn,
        ist wirklich sehr sehr ehrlich …
        ER würde niemals absichtlich
        oder gar vorsätzlich jemanden verletzen!

        Er hatte so einen schlechten Start!!!
        Er hat sie nur „auf die Fresse“ bekommen,
        geschlagen und verprügelt …
        er ist ständig getreten worden,
        dass die Beine grün und blau waren,
        einmal hatte er sogar einen Schnitt im Gesicht!
        Womit er verletzt wurde, ist nie geklärt worden,
        das Kind war allerdings am nächsten Tag
        von dieser Schule suspendiert.
        In all den Wochen und Monaten,
        wo wir nur „Ärger und Sorgen“ hatten
        ist Söri TROTZDEM immer noch gerne
        zur Schule gegangen.
        Die Offene Ganztags Schule
        haben wir gewählt,
        wegen meiner Arbeit …
        aber was nützt es uns als Familie,
        wenn ICH mit schlechtem Gewissen arbeiten gehe,
        während mein Kind unglücklich, gedemütigt
        und verletzt am anderen Ende der Stadt sitzt?
        O-Ton von Josch:
        „Ich lasse es nicht zu,
        dass die unseren Sohn verscheißen!“

        Damit ist nun Schluss!
        Und ich bleibe nicht mehr hinterm Berg damit
        WAS mich stört und warum ich diesen Schritt gehe.

        Du merkst, ich bin immer noch sauer!
        Von dem Gespräch werde ich dir berichten.

        Puhhhh … jetzt bist du baff – oder?!

        Gefällt mir

      • giftigeblonde

        Nein!! Nicht baff, nach diesen Informationen die du da jetzt geschrieben hast, habe ich von dir bzw. euch nichts anderes erwartet, als das ihr für euren Kleinen kämpft wie ein Löwe.
        So bin ich auch:-) Und meine Kleinen sind um einiges älter gggggg

        lg Sina

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        oh jaaaaaa Löwe ist der richtige
        Begriff!!!

        Ich will auch mal behaupten,
        da kommt man an seine Grenzen…
        an denen man seine eigene gute Kinderstube
        „vergisst“ und tö*ten könnte!!!

        Liebe Grüße … Katja

        Gefällt mir

      • giftigeblonde

        So ist es!
        So sind wir Eltern halt!
        Gut so!

        lg Sina

        Gefällt mir

      • hoetuspoetus

        Oh jaaaa und
        wie gut das ist!

        Liebe Grüße an dich …
        Katja

        Gefällt mir

  • Froschmama

    wenn du verschwinden würdest, wäre ich zu tiefst Traurig 😦 und das mit den Mengen kenn ich, hab ich auch schon mal so ähnlich gemacht, nur mit Kuchen 🙂

    Gefällt mir

  • Karen

    Liebste Katja,

    du bist die Wucht in Tüten – und das ohne selbst seit soooooo langer Zeit Zucker zu essen. Respekt! Dabei schriebst du noch auf meinen Vorschlag die vegane Challange zu machen, dass du das nie.nicht.niemals schaffen könntest! Schau an: DU.kannst.:-)
    Du kannst sehr stolz auf dich sein. Ich freue mich mit dir! 🙂

    Das tut mir soooo unendlich leid das mit Söri zu lesen. Das bricht mir das Herz. Wie furchtbar! Dass Söri unter solchen Umständen da noch gerne in die Schule ging kann ich kaum nachvollziehen. Ich wünsche sehr, dass es euch gelingt ihn aufzufangen, der arme kleine Kerl!

    Herzallerliebster Drücker
    Karen

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      DANKE Karen!!!

      DEN Drücker nehme ich
      und genieße ihn!!!

      JA – ich bin stolz auf mich,
      ich hätte es wirklich nicht gedacht,
      dass ich so konsequent war und mich
      auch wirklich niemals.nie.nicht
      selbst belogen habe.
      Es ist schon hart – ABER
      es ist zu schaffen.
      Auch mit dem Walken …
      DAS hätte ich auch nie
      von mir gedacht… und nun?
      – Bin ich fast schon süchtig danach!

      und
      JAAAA – ich bin so stolz auf Söri!
      Mir war es auch machnmal
      nicht nachzuvollziehen,
      dass er trotz allem gerne
      zur Schule geht!
      Er war hart im nehmen
      – oder wie nennt man DAS?!

      Wir haben ihm immer und immer
      wieder den Rücken gestärkt…
      SO haben wir die ganz schlimme
      Zeit überstanden …
      und wir werden alles dran setzen,
      dass DAS nicht wieder von vorne anfängt!

      ER braucht sich für nichts zu schämen!
      Ich bringe ihm auch bei,
      dass es soooooooooo egal ist
      WAS andere LEUTE über einen sagen!

      DANKE für deine lieben Worte…
      Ja – mir hat es auch oft das Herz gebrochen
      wie gemein andere Kinder sein können
      aus Jux und Dummheit!

      Ganz liebe Grüße
      Katja
      und ein DANKE von Söri
      der jetzt ins Bett geht!

      Gefällt mir

  • Karen

    Lieber Söri,

    wie lieb! Gerne geschehen!
    Schlaf gut, du tapferer Junge!

    🙂

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Wenn ich ihm DAS
      morgen früh sofort sage,
      dann strahlt er bis zu den Ohren!

      Jetzt eben haben wir noch
      so schön rumgealbert …
      Ich habe meine Haare genommen,
      Söri hat sich Rücken an Rücken
      hinter mich gekniet
      und dann habe ich ihm meine Haare aufgesetzt …
      Josch hatte sich vor Lachen
      fast nicht mehr eingekriegt …
      als wir ihm dann erzählt haben,
      dass wir SO heute früh die
      Busfahrerin an der Straße empfangen haben
      und DIE fast den Bordstein mitgenommen hat …
      da konnten wir uns alle nicht mehr halten.
      Es hat über 15 Minuten gedauert,
      bis dass wir wieder normal atmen konnten …

      DAS sind so Momente, DIE bauen uns auf!!!
      Ob die anderen (die doofen)
      wohl auch so viel Spaß haben?
      Pahhh …. WEN interessiert es.

      Gefällt mir

  • Karen

    Mit Sicherheit haben sie das nicht!

    Gefällt mir

  • minibares

    Meine Güte, das kann doch nicht wahr sein.
    Warum habe ich jetzt nichts davon hier?
    Und du so tapfer, nicht einmal einen Finger abzulecken. Meine Hochachtung!
    Aber die Freude war groß, das steht fest, lach.
    Toll!

    Gefällt mir

  • Luiserl

    Wow….ich bin spraaaaaaaaaaaaaaaaaachlos!

    Liebe Grüße zum Sonntag, Luiserl ♥

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Knusperstübchen

Foodblog – mit Liebe zum Genuss.

Ruhrköpfe

Über spannende Menschen - Dortmund - Ruhrgebiet

alltagssplitter

Momente für die Ewigkeit

MODEPRALINE

von süss bis ungeniessbar

Zucker, Zimt und Liebe

Der deutsche Backblog mit süssen Rezepten für Kuchen, Pies, Tartes, Cookies, Desserts und kulinarische Reisen

Sylvia Kling - Literatur

Autorin - Gedichte, Lyrik, Aphorismen, Prosa

Flohnmobil - im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Emma Bee

...ein bisschen Liebe sichtbar gemacht

cozy and cuddly

Alles Schöne für mich und mein Zuhause – DIY, Lifestyleblog, Handarbeitsblog, Lifestyleblog, Interiorblog, Kreativblog, Anleitungen, vegan, Rezepte, gebackenes, Cupcakes, Deko-Blog, DIY-Ideen

Meine literarische Visitenkarte

Aus der Feder geflossen und vor die Linse gesprungen

giftigeblonde

Hier wird mit Leidenschaft gekocht!

Mein Lesestübchen

Gedanken, in Text und Bild verpackt

Cooking around the world

Eine vegetarische Weltreise

MaLu's Köstlichkeiten

Törtchen, Macarons, Pâtisserie ... Rezepte für das allerschönste Backglück

glasgefluester

eine Portion Liebe im Glas

YumLaut

Lecker Happi

KLITZEKLEIN

Ein klitzeklein(es) Blog

Emily's Blog

Emily - eine liebenswerte Chaotin

einfachtilda

Viele Bilder, wenig Worte!!

Meine Erlebnisse im Altenheim

Multiple-Sklerose-Betroffene als Bewohnerin im Altenheim

anna antonia

Herzensangelegenheiten

%d Bloggern gefällt das: