RUCK-ZUCK …… HAU-RUCK … VERÄPPELT

Ruck Zuck

heißt es zur Zeit ziemlich oft bei uns.

 

 

Nach einer viel zu kurzen Nacht,

Ruck Zuck aufstehen.

Nach einem Frühstück,

was man Ruck Zuck runter geschlungen hat,

Ruck Zuck waschen …. Zähne putzen …. anziehen

dann

Ruck Zuck losfahren.

Ruck Zuck

werden auch alle drölf Zillionen Dinge erledigen,

die auf einem Zettel stehen.

Einzelne Details erspare ich euch….

ihr könnt euch nicht im geringsten vorstellen,

WAS alles zu den drölf Zillionen Dingen zählt…

und wenn ich es schreiben würde….

ihr würdet es nicht glauben….

manchmal glaub ich es ja selber nicht.

So rennt

Ruck Zuck

der ganze Tag an uns vorbei…

Sagt also einer von uns dreien

Ruck Zuck

springen die anderen zwei automatisch auf.

 

Somit wurde ein neuer Ausruf in

unsere Familien-Philosophie aufgenommen. 

 

„Ordentlich Monte“

kennt ihr ja bereits.

  

Der Ausruf

Hau Ruck“

hat ebenfalls eine ganz besondere Bedeutung

für uns.

Ich kenne die Geschichte ja eigentlich

nur aus der Erzählung meiner Mutter:

Einst hatte der Ur-Opa einen Apfelkuchen gebacken.

DER Ur-Opa mit der Rezeptsammlung!

Ur-Oma sollte ihm helfen,

den Kuchen vom Blech auf ein

Holzbrett zu wuchten.

 

Ur-Opa`s Anweisung an Ur-Oma lautete

„Wenn ich Hau Ruck sage,

dann ziehst du das Blech weg“

 

Ur-Opa hielt das Holzbrett fest

und Ur-Oma das Blech mit dem Kuchen.

 

Ur-Opa rief „HAU“

Und Ur-Oma zog …

Das „Ruck“ ging wohl im „Platsch“ unter….

Der ganze Apfelkuchen lag auf dem Boden.

Ur-Oma und die Kinder lachten…

  

Eins der Kinder war meine Ma!

Und IMMER

wirklich IMMER

wenn meine Ma einen Apfelkuchen buk.

Hieß es bei uns

„Hau Ruck“!

  

Und in Anlehnung an diese schöne Erinnerung

Zeige ich euch nun

Ruck Zuck“

ein ganz tolles Rezept zur Verwertung

von dem „Schönen aus Boskoop“.

Während ich den Kuchen aus der Form löse

rufe ich

Hau Ruck“

Und während ich die Fotos schieße

rufe ich

„Veräppelt“

Denn unter dem Thema „Veräppelt“

hat die liebe Persis

zu einem Blog-Event aufgerufen.

 veräppelt

Bis zum 10. November

könnt ihr noch aktuelle Beiträge einreichen.

Ich hab schon mal gelunst,

womit die anderen uns veräppelt haben…..

NACHMACHEN = absolute Pflicht!

Ab dem 11. November

stellt Persis alle Beiträge vor,

für diese können wiederum bis zum 18. November

abgestimmt werden.

Nun will ich euch nicht länger auf die Folter spannen:

hier kommt unser

 

Bratapfelkuchen

(von Tante Ulla aus Bochum)

 

Bratapfelkuchen

  

Mürbeteig herstellen:

75 Zucker

150 g Butter

250 g Mehl

1 Prise Backpulver

1 Ei

Alles zusammen verkneten,

in Folie einschlagen und

min. ½ Stunde in den Kühlschrank stellen.

Eine Springform nur am Boden einfetten

und den Teig darin ausrollen,

dann einen Rand hochziehen.

7 gleichgroße Boskoop Äpfel

schälen und entkernen.

Die GANZEN Äpfel auf den Teig stellen.

Einen in die Mitte, die anderen sechs drumherum.

Sollte ein Apfel arg in die Höhe ragen,

einfach den „Popo“ etwas verkleinern….

Aus 800 ml Sahne

1 ½ Päckchen SAHNE Puddingpulver

und 75 g Zucker

eine Pudding-Masse herstellen.

 

Diese Masse sowohl über, um

und in die Löcher der Äpfel gießen.

  

Bei 175 Grad – 1 Stunde backen

  

Bratapfelkuchen

  

Achtung:

Das Originalrezept von Anno Dazumal Tante Ulla

war einst

750 ml Sahne und 1 Päckchen Sahne Puddingpulver

dieses wurde dann von meiner Ma geändert in

750 ml Sahne und 1 1/2 Päckchen Sahne Puddingpulver

abermals abgeändert in

800 ml Sahne und 1 1/2 Päckchen Sahne Puddingpulver ….

hätte meine Ma den Kuchen

in den 90ern noch 100 mal gemacht…

könnte ich keine Garantie dafür nehmen,

dass er nicht vielleicht noch 50 mal

abgeändert worden wäre,

von den Mengen mal abgesehen…

statt Äpfel dann mal Birnen….

statt Sahne vielleicht Schmand ….

statt Sahne Pudding vielleicht Karamell ….?

  

WER weiß,

vielleicht wollte Sie uns auch einfach nur

VERÄPPELN?!

  

Zauberhafte Grüße

Katja

Bratapfelkuchen

Advertisements

10 responses to “RUCK-ZUCK …… HAU-RUCK … VERÄPPELT

  • anneseltmann2013

    Oooooooh, hört sich das gut an….oooooooh sooo lecker 😀
    Du glaubst ja wohl, dass ich das Rezept sofort stibitzt habe und demnächst nachgebacken wird. Allerdings nicht für den Contest.
    Mal sehen, ob ich da mit mache.

    Was macht dein Söri und die Schule? Macht es ihm noch Spaß? Hoffentlich!

    Schönes Wochenende
    wünscht
    Anne

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Hallo Anne!!!! *freu*freu

      Söri hatte sich einen
      ganz schlimmen Virus eingefangen.
      Tagelang hohes Fieber,
      immer fast 40!
      Es ging und ging nicht runter.
      Als wir das Fieber im Griff
      hatten, kam „Montezumas Rache“
      9 lange Tage!!!
      Der kleine Kerl hat alles
      sooooo TAPFER ertragen,
      aber weißt du, was das Schlimmste
      für ihn war?
      Genau……
      dass er nicht
      in die Schule konnte!

      Den Kuchen kann ich dir
      sehr empfehlen!
      Er ist wirklich soooo lecker!

      Jaaaa- mach doch noch mit.
      Persis würde sich freuen!

      Dir auch ein schönes
      Wochenende!!!
      Katja

      Gefällt mir

  • skriptum/skryptoria

    Oh, ich drehe gleich durch! Der sieht ja lecker aus! Menno, und ich? *soiftz

    ;o)

    Der platschende Kuchen ist ja mehr als außerordentlich ärgerlich, mönsch! Ich glaube, erst hätte ich mit gelacht aber dann … aaaber dann … Hach, ne!

    Wolltest Du nicht eine neue Rätsel-Serie anfangen? Sag bloß nicht, dass ich sie verpasst habe!

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      DER ist auch lecker! 😛
      na.na.na.na.naaaaaaaaaaa 😛

      Ich weiß von Erzählungen,
      dass Ur-Opa dann auch
      Tränen gelacht hat.
      UND DAS jedes mal später
      noch, wenn die Kinder
      und Enkelkinder
      immer wieder
      davon (nach)-erzählt haben.

      Jaaaaaa doch!!!
      Mach du mir noch ein
      schlechtes Gewissen.
      Du hast gar nichts verpasst
      -nein!
      Das Rätsel liegt hier
      so gut wie
      in den Startlöchern…
      Wir hatten ja vorgearbeitet,
      ein „Mäntelchen“ drum
      „gestrickt“ …
      aber dann, dann kam alles
      ganz anders, als geplant…

      Ich kann noch nicht einmal
      versprechen,
      dass ich mich nun spute …
      Zuuuuuuu viele Baustellen im
      Leben 1.0

      Gefällt mir

  • Persis

    Ein Kuchen mit Familiengeschichte, sowas finde ich immer ganz grosse Klasse 🙂 Und dann auch noch mit Puddingfüllung … so ein Stück Kuchen würde ich jetzt gern ruckzuck verputzen.

    Gefällt mir

  • Froschmama

    Ôgott, hab ich grad geschmunzelt. Lachen ging nicht, weil meine Männer noch schlafen ^^
    Aber gut klingt der Kuchen schon, hat der U-Opa den dann nochmal einen gebacken??
    Ruckzuck, hmm, kenn ich zur Zeit auch zu gut. Irgendwie echt ätzend. Aber ich versuche so gut wie es geht oft genung mal ne Bremse zu ziehen. Einfach um mal was mit den Männern zu machen, danach ist dann eben wieder Ruckzuck….

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Jaaaaa – VOLLBREMSUNG …
      wenn es gar nicht anders geht,
      nicht wahr?! 😛
      Im Moment ist es ganz
      schön „schlimm“ …
      aber es kommen auch
      wieder andere Zeiten.

      Ob Ur-Opa an dem Tag nochmal
      gebacken hat, weiß ich nicht,
      aber er hat ja oft und gerne
      darum „experimentiert“ …

      Die Geschichte jedenfalls
      bringt uns alle immer wieder
      zum Lachen – und DAS ist soooo
      schön daran. 😀
      😛

      Gefällt mir

  • ninivepisces

    Ein super Kuchen, der wird ganz sicher mal nachgemacht- mit Variationen….

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Knusperstübchen

Foodblog – mit Liebe zum Genuss.

Zucker, Zimt und Liebe

Der deutsche Backblog mit süssen Rezepten für Kuchen, Pies, Tartes, Cookies, Desserts und kulinarische Reisen

Emma Bee

...ein bisschen Liebe sichtbar gemacht

Meine literarische Visitenkarte

Aus der Feder geflossen und vor die Linse gesprungen

giftigeblonde

Hier wird mit Leidenschaft gekocht!

Mein Lesestübchen

Gedanken, in Text und Bild verpackt

MaLu's Köstlichkeiten

Törtchen, Macarons, Pâtisserie ... Rezepte für das allerschönste Backglück

YumLaut

Lecker Happi

KLITZEKLEIN

Ein klitzeklein(es) Blog

anna antonia

Herzensangelegenheiten

%d Bloggern gefällt das: