Die Affen rasen durch den Wald…

 

… der eine macht den andern kalt.

Die ganze Affenbande brüllt:

 Wo ist die Kokosnuss- wo ist die Kokosnuss …

wer hat die Kokosnuss geklaut?

  

 

Seit Tagen singen wir dieses Lied!

 

Jeanny!

 hat unter dem Motto

Kokos und weg!“

auf ihrem Blog

Zucker Zimt und Liebe

zu einem ultra- genialen

Gewinnspiel aufgerufen….

 

Was man dafür tun muss?

(Außer im Ausnahmezustand

im Affen-Style die Bude zu rocken)

 

Eine Speise mit Kokosnuss kreieren,

diese dann „Kurumba“ nennen,

weil Kurumba, Kokosnuss heißt,

das Ganze dann fotografieren und einsenden.

 

Bei dem 1. Preis handelt es sich um nichts geringeres,

als ein einwöchiger Aufenthalt im Resort

Kurumba Maldives

 

Ich möchte die Reise nicht gewinnen!

   Ich habe sehr große Flugangst

und eine ausgeprägte Klaustrophobie.

Unter Verwendung von bestimmten Medikamenten

ist mir ein Flug von maximal 5 Stunden möglich.

Allein der Gedanke an einen längeren Flug,

löst bei mir schon eine innere Unruhe,

und einen erhöhten Puls aus.

 

Nichts desto trotz

möchte ich meine Kokos-Creme präsentieren.

Es handelt sich um ein wirklich

sehr leckeres Dessert.

 

Hier mein Kurumba Rezept:

 Kurumba Creme

 

 Pina   Kurumba  Creme

 

Kurumba Creme

 

Von einer Ananas werden

2 Scheiben zur Deko abgeschnitten und bei Seite gelegt,

der Rest wird geschält und klein gewürfelt,

es sollten so ca. 300 – 400 g Ananas sein,

nicht mehr, aber auch nicht weniger.

 

Das Fruchtfleisch wird

mit 80 g Zucker in einen Topf gegeben.

 

Dazu kommt eine Dose (200 g ) Kokosmilch

Das Gemisch wird zum Kochen gebracht und

ca. 15 Minuten auf kleiner Flamme reduziert.

 

Das Ganze wird nun mit dem Mixstab püriert

und durch ein Sieb gestrichen.

 

Je nachdem wie fest oder fluffig man die Creme

haben möchte nimmt man

3-4 Blätter Gelatine,

sie werden im Wasser zum Quellen gebracht

und anschließend

in der immer noch sehr warmen Ananas-Kokos Masse

aufgelöst.

Dann ab in den Kühlschrank.

 

200 ml Sahne steif schlagen und ebenfalls kühl stellen.

 

Sobald die Ananas-Kokos Masse dicklich wird

werden 50 g geriebene weiße Schokolade und

4 EL Kokosflocken untergerührt.

 

Zum Schluss vorsichtig die Sahne unterheben.

 

In (Kokos-) Schalen füllen und

für mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen.

 Kurumba Creme

 

Als Deko eignen sich:

Kokosspäne, Kokossplitter,

geröstete Kokosflocken,

Ananasscheiben, Ananasblätter….

 

Im Laufe der Zeit wurde das Rezept immer

weiter abgewandelt…

…weil Kinder mit an Bord kamen,

musste der Rum weichen.

Alternativ, wenn mal keine Kinder mit essen,

kann man die Creme auch mit ein paar EL Rum zubereiten,

oder was auch sehr lecker schmeckt:

Kokoslikör oder Secco.

Achtung- nicht zu viel Alkohol! DAS knallt ganz schön rein!

 Kurumba Creme

  

Während mein Sohn und mein Mann

ein Schälchen Pina Kurumba Creme naschen

suche ich derweil immer noch nach der Kokosnuss….

 

WER hat sie denn nun?

Der Affenmilchmann, dieser Knilch?

Das Affenbaby?

Oder die Affenoma?

Na…… WER weiß es?

 Kurumba Creme

Zauberhafte Grüße

Katja

 

Advertisements

16 responses to “Die Affen rasen durch den Wald…

  • Kreativsein Blog

    Mhhh! Das klingt wirklich lecker! Ich drücke Dir die Daumen:-) Wenn Du fliegen wirst, bekommst du ein paar nette Pillchen!! Ich kenne keinen, der aus einem Rezept so tolle Geschichten macht: schon allein deshalb hast du den Preis gewonnen!
    LG und dir eine schöne Woche!

    Deine Nicole

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Mir wurde gerade ganz heiß!
      Nur alleine vom Gedanke daran,
      so lange in einem Flieger
      zu sitzen…..
      …. es hätte keinen Sinn!
      (außer unter Vollnarkose) 😉

      Ich gönne es den anderen!
      Es sind schon so tolle
      Kurumba Rezepte (Bilder)
      eingereicht worden …

      Aber DIR danke ich für soooo
      viel Zustimmung!!!

      Dir auch noch eine schöne Woche!

      Deine Katja

      Gefällt mir

  • Trina

    Sieht lecker aus und selbst wenn du nicht fliegen wirst, die besten 10 Rezepte stellt Jeany doch auf ihrem Blog vor, da bist du sicher dabei 😉

    Ganz liebe Grüße Trina ♥

    Gefällt mir

  • Froschmama

    Die Creme wäre was für mich, bin doch Kokosliebhaber, aber ich mag keine Gelatine 😦

    Ich würde dir aber Sofort einen Gewinn geben, und wenn es ne Kokosnuß zum weiterverarbeiten wäre 😉

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Ich habs auch schon
      mal mit Agar-Agar gemacht…
      ist lange her, hat funktioniert
      aber ich kann mich noch an den
      Eigengeschmack von dem
      Zeugs erinnern ….
      DAS war nicht so MEINS …

      Die Kokosnuss die nehm ich! 😛

      Gefällt mir

  • pixelspielerei

    Ich habe keine Ahnung, wo die Kokosnuss ist. Aber soviel ist klar: Wenn ich sie finde, behalte ich sie und mache das nach, was Du da oben so eindrucksvoll in Wort und Bild beschrieben hast, jawoll! 😉

    Super! Das sieht rrrrichtig lecker aus und hat in Anbetracht der Zutaten sicher auch genauso geschmeckt! ▲

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      ich schreibe nur ein Wort:
      Yummi-Yummi!!! 😀
      Ja es schmeckt richtig lecker

      pssssst… ich verrate es dir…
      es ist weder der Affenonkel,
      auch nicht die Affentante ….
      DAS Affenbaby hat die Kokosnuss 😛

      Gefällt mir

  • Persis

    Herrgott, klingt toll und sieht noch viel besser aus. Und dann noch stilecht in der Kokosnuss serviert. Sobald ich mal drölf Zillionen Kalorien in meinem Tages-Etat übrig habe, mache ich ich mal einen Pott dieser Creme ganz für mich alleine. Garantiert.

    Gefällt mir

  • elisa

    Na das Affenbaby war’s! 😀 Krass, jetzt hab ich den Ohrwurm wieder. Während meines Praktikums im spanischen Kindergarten wurde das Lied gefühlt täglich 100 Mal gesungen. Das war ein Renner, ich kann es noch immer auswendig! 😀
    Die Creme hört sich übrigens sehr sehr sehr toll an, ich mag Kokosnuss und Ananas, würde das wohl aber mit Agar Agar machen, weil ich die Gelatine irgendwie satt habe, aber das funktioniert ja meistens auch ganz gut. Ob ich das mal probiere? Eigentlich stelle ich ja gerade den Ernährungsplan um und Sahne steht da nimmer drauf 😛

    Also dann sei ganz herzlich von mir gegrüßt! 🙂

    P.S.: Und die Moral von der Geschicht: Klau keine Kokosnüsse nicht!

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      …“Mamaaaaa? WER ist eigentlich
      MORAL?“ … 😛
      (das Lied hat es in sich –
      Ohrwurmtechnisch!)

      Agar Agar geht auf jeden
      Fall auch und wenn du die
      Sahne weg lässt, wird`s halt
      nicht sooooo fluffig cremig
      sahnig …
      geht aber vielleicht auch…?

      Hab einen schönen Tag und
      liebe Grüße…. Katja

      Gefällt mir

  • kukuwaja

    Du Liebe, das sieht ja wundervoll aus, am liebsten würd ich mir jetzt ein Löffelchen schnappen und rein damit in die Kurmaba Creme und ab in den Mund, auf der Zunge zergehen lassen, mmmh, das wäre jetzt genau das Richtige 🙂 Ganz toll.

    Und Daaaaaaaaaaaaaanke liebe Katja, ich freu mich ganz doll, dass Dir dass DIY Projekt gefällt 🙂 und okidoki, wird gemacht, liebend gern 🙂

    Ganz liebe Grüße zurück und hab einen tollen Abend und bis bald 🙂

    Gefällt mir

  • tina

    Viel Glück. Die Fotos sind toll geworden. VG Kerstin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Knusperstübchen

Foodblog – mit Liebe zum Genuss.

Ruhrköpfe

Über spannende Menschen - Dortmund - Ruhrgebiet

alltagssplitter

Momente für die Ewigkeit

MODEPRALINE

von süss bis ungeniessbar

Zucker, Zimt und Liebe

Der deutsche Backblog mit süssen Rezepten für Kuchen, Pies, Tartes, Cookies, Desserts und kulinarische Reisen

Sylvia Kling - Literatur

Autorin - Gedichte, Lyrik, Aphorismen, Prosa

Flohnmobil - im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Emma Bee

...ein bisschen Liebe sichtbar gemacht

cozy and cuddly

Alles Schöne für mich und mein Zuhause – DIY, Lifestyleblog, Handarbeitsblog, Lifestyleblog, Interiorblog, Kreativblog, Anleitungen, vegan, Rezepte, gebackenes, Cupcakes, Deko-Blog, DIY-Ideen

Meine literarische Visitenkarte

Aus der Feder geflossen und vor die Linse gesprungen

giftigeblonde

Hier wird mit Leidenschaft gekocht!

Mein Lesestübchen

Gedanken, in Text und Bild verpackt

Cooking around the world

Eine vegetarische Weltreise

MaLu's Köstlichkeiten

Törtchen, Macarons, Pâtisserie ... Rezepte für das allerschönste Backglück

glasgefluester

eine Portion Liebe im Glas

YumLaut

Lecker Happi

KLITZEKLEIN

Ein klitzeklein(es) Blog

Emily's Blog

Emily - eine liebenswerte Chaotin

einfachtilda

Viele Bilder, wenig Worte!!

Meine Erlebnisse im Altenheim

Multiple-Sklerose-Betroffene als Bewohnerin im Altenheim

anna antonia

Herzensangelegenheiten

%d Bloggern gefällt das: