Wenn jemand eine Reise tut

 

so kann er was erzählen.

D´rum nahm ich meinen Stock und Hut,

und tät das Reisen wählen …

                                                                                                 Matthias Claudius, 1740-1815

  

 

Ich nahm weder meinen Stock, noch meinen Hut.

Ich habe mich bei Rebecca gemeldet,

als sie die geniale Idee hatte,

ein Buch auf die Reise zu schicken.

Genauer gesagt, ein Backbuch auf

Backbuchreise“

kreuz und quer durchs Land.

Von Süden nach Norden

von Osten nach Westen.

Nachdem es schon ein paar Stationen

in der Republik abgeklappert hatte,

kam das Backbuch dann von

der lieben Trina direkt zu mir.

 

 Für mich war sofort klar,

welchen Blechkuchen ich zaubere!

Zitronenkuchen

denn

Sauer macht lustig und … 

  Zitronenkuchen vom Blech

 

Für ein Blech benötigt ihr:

3 Bio Zitronen

350 g weiche Butter

350 g Zucker

6 zimmerwarme Eier

350 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

250 g Puderzucker

 

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft 160)

Backblech mit Backpapier auslegen.

(im Buch stand: Blech einfetten, DAS mag ICH aber nicht so)

 

Die Zitronen heiß waschen und abtrocknen.

Von allen Zitronen die Schale fein abreiben,

den Saft auspressen und 10-12 EL Zitronensaft abmessen.

Butter und Zucker 5 Minuten cremig schlagen.

Jeweils ein Ei nach dem anderen ca. 1 Minute unter

die Buttermasse rühren.

Mehl und Backpulver mischen,

mit der Zitronenschale und 6 EL von dem Saft

kurz unter die Buttermasse rühren.

Den Teig auf ein Blech geben mit dem Teigschaber

gleichmäßig verstreichen.

Im Backofen im unteren Drittel 20-22 Minuten backen.

Die Oberfläche sollte nur leicht gebräunt sein.

Ist der Kuchen durch das Backpulver

ungleichmäßig aufgegangen,

einfach solange er noch warm ist,

mit der Kuchenpalette

zu einer ebenen Fläche drücken.

Den Kuchen dann vollständig abkühlen lassen.

 Zitronenkuchen

Für den Guss

Puderzucker mit dem übrigen Saft glatt rühren.

Ich habe 6 EL statt der angegeben 4 EL genommen.

Den Kuchen damit bestreichen

und den Guss fest werden lassen.

 

Der Zitronenkuchen ist blitzschnell gemacht,

beliebt bei jung und alt

vor Allem aber

herrlich locker leicht, saftig und zitrusfrisch!

Zitronenkuchen vom Blech  

Hier noch ein Tipp, wenn Gäste kommen:

 Zitronenchips

Zitronenchips

200 g Zucker und 200 ml Wasser aufkochen

offen bei mittlerer Hitze in ca. 4 Minuten zu einem

Sirup einkochen lassen.

1 TL Ascorbinsäure (Vitamin-C-Pulver aus der Apotheke)

unterrühren.

2 Bio Zitronen heiß waschen, abtrocknen

und in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden.

(Am Besten mit der Brotschneidemaschine)

Die Scheiben in den Sirup tauchen,

abtropfen lassen und

auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech

in der Mitte des Ofen bei 100 Grad (Umluft 80 Grad)

1 Stunde, bei geschlossener Ofentür, trocknen lassen.

 

Die Zitronenchips habe ich diesmal nicht gemacht,

weil meine Männer wieder mal zu ungeduldig waren

um auf den Kuchen zu warten.

Ich werde sie aber alsbald selber noch ausprobieren!

 Zitronenkuchen

Nachdem ich noch ein paar (erwünschte) Eintragungen

in das Buch geschrieben habe,

geht die Reise sofort weiter zur Küchenfee Sabrina

***

 Ein Dankeschön an die

Feuchtfröhliche Rebecca,

dass ich bei der Backbuchreise dabei sein durfte.

***

 Zauberhafte zitronige Grüße

Katja

Sauer macht lustig und …

Zitronenkuchen

 

Advertisements

13 responses to “Wenn jemand eine Reise tut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Knusperstübchen

Foodblog – mit Liebe zum Genuss.

Ruhrköpfe

Über spannende Menschen - Dortmund - Ruhrgebiet

alltagssplitter

Momente für die Ewigkeit

MODEPRALINE

von süss bis ungeniessbar

Zucker, Zimt und Liebe

Der deutsche Backblog mit süssen Rezepten für Kuchen, Pies, Tartes, Cookies, Desserts und kulinarische Reisen

Sylvia Kling - Literatur

Autorin - Gedichte, Lyrik, Aphorismen, Prosa

Flohnmobil - im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Emma Bee

...ein bisschen Liebe sichtbar gemacht

cozy and cuddly

Alles Schöne für mich und mein Zuhause – DIY, Lifestyleblog, Handarbeitsblog, Lifestyleblog, Interiorblog, Kreativblog, Anleitungen, vegan, Rezepte, gebackenes, Cupcakes, Deko-Blog, DIY-Ideen

Meine literarische Visitenkarte

Aus der Feder geflossen und vor die Linse gesprungen

giftigeblonde

Hier wird mit Leidenschaft gekocht!

Mein Lesestübchen

Gedanken, in Text und Bild verpackt

Cooking around the world

Eine vegetarische Weltreise

MaLu's Köstlichkeiten

Törtchen, Macarons, Pâtisserie ... Rezepte für das allerschönste Backglück

glasgefluester

eine Portion Liebe im Glas

YumLaut

Lecker Happi

KLITZEKLEIN

Ein klitzeklein(es) Blog

Emily's Blog

Emily - eine liebenswerte Chaotin

einfachtilda

Viele Bilder, wenig Worte!!

Meine Erlebnisse im Altenheim

Multiple-Sklerose-Betroffene als Bewohnerin im Altenheim

anna antonia

Herzensangelegenheiten

%d Bloggern gefällt das: