Blut ……

 …orangen-Cremeschnitten

 Blutorangen-Cremeschnitten

 sind fluffig, säuerlich, leicht.

 

 

Da es im Hause Hoetus Poetus

locker und leicht weitergeht

hier eine leichte Alternative für den Sonntags Kaffee

 

Blutorangen Cremeschnitten

 für 8 Schnitten….

Blutorangen-Cremeschnitten  

125 Löffelbiskuits

4-6 Blutorangen, je nach Größe

4 EL Honig

8 Blatt Gelatine

3 Eier

125 g Zucker

500 g Bio Joghurt

 

Eckige Form mit Klarsichtfolie auslegen

Löffelbiskuit nebeneinander hineinlegen

 

Blutorangen auspressen

100 ml von dem Saft mit dem Honig verrühren

und die Biskuits damit beträufeln

 

Gelatine in kaltem Wasser min. 5 Minuten einweichen

 

Eier trennen

Eigelb mit 100 ml Saft und 80 g Zucker

in einer Schüssel über dem Wasserbad

zu einer dicken Creme schlagen

(zusätzliches Training für den Oberarm!)

 

Gelatine ausdrücken,

in die warme Eimasse geben und rühren,

bis sie sich aufgelöst hat

 

Schüssel vom Wasserbad nehmen

und den zimmerwarmen Joghurt einrühren und kalt stellen

 

Sobald sie Joghurtmasse fest wird

Eiweiße steif schlagen,

dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen

Eischnee unter die Joghurtmasse heben

 

Die Creme über den Biskuits verteilen

 

Mindestens 4 Stunden kalt stellen

 Blutorangen-Cremeschnitten

EIGENTLICH

sollten Blutorangenfilets auf den Schnitten verteilt werden,

in der Not tun es aber auch

ein paar Cranberries…

DENN…

 

Ich hatte die Cremeschnitten vorbereitet und kühl gestellt.

So war der Überraschungseffekt auf meiner Seite…

DENKSTE

Ein paar Blutorangen,

von denen welche filetier werden sollten,

lagen in der Küche …

Von außen sahen sie aus wie „normale“ Orangen…

das hatte zur Folge,

dass mein Mann zum Frühstück

kurzen Prozess“ mit ihnen gemacht hatte

und sie zwecks frisch ausgepressten Saft

in die Mangel genommen hatte.

ER strahlte über beide Wangen,

als er den gedeckten Tisch präsentierte.

Ich strahlte kurz mit,

drehte mich um,

fand keine Früchte mehr im Korb….

(Überraschung…)

Ich:

Dann müssen wir den Kuchen so essen“

Er:

wir kriegen Kuchen?“

Ich:

Ja…. aber nun ohne Blutorangenfilets oben drauf“

Er:

ahhhhhh…

hab mich schon gewundert warum der Saft so rot ist“

Ich:

jep“

Er:

wo steht der Kuchen denn……..?“

Ich:

an einem sicheren Ort“

Er:

wo denn…?“

Ich:

Lass uns frühstücken!“

Er:

Söriiiiiiii…. Früüüüüüühstüüüück…

und gleich kriegen wir Kuuuuuuchen!“

 Blutorangen-Cremeschnitten

 Die Cranberries benötigte ich

außerdem für das Mittagessen….

 

 …hier ein

SCHNELLES FOTO…

Filet Hawaii  

Schweinefilet Hawaii

 

400 g Schweinefilet

Salz und Pfeffer

1 TL Öl

1 kleine Dose Ananas ohne Zucker

4 EL geriebenen Käse

2 EL Cranberries

 

Filet in Scheiben schneiden

und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.

Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen,

Filetscheiben darin von jeder Seite ca. 2-3 Minuten braten

und dann in eine Auflaufform setzten.

 

Ananas abtropfen lassen,

kurz in der Pfanne schwenken

und dann auf dem Fleisch verteilen,

das Ganze mit dem Käse bestreuen.

 

Im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad

(Umluft 160 Grad) auf mittlerer Schiene ca. 10-15 Minuten überbacken.

 

Mit Cranberries bestreuen.

(alternativ, Preiselbeeren aus dem Glas)

 

Dazu passt Kartoffel Püree

oder auch einfach nur Vollkorntoast.

Filet Hawaii

….

und als Nachtisch….

den REST von den Cremeschnitten!

(mein Versteck war halt nicht gut genug)

  

zauberhafte Grüße

Katja

 

Advertisements

12 responses to “Blut ……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Knusperstübchen

Foodblog – mit Liebe zum Genuss.

Ruhrköpfe

Über spannende Menschen - Dortmund - Ruhrgebiet

alltagssplitter

Momente für die Ewigkeit

MODEPRALINE

von süss bis ungeniessbar

Zucker, Zimt und Liebe

Der deutsche Backblog mit süssen Rezepten für Kuchen, Pies, Tartes, Cookies, Desserts und kulinarische Reisen

Sylvia Kling - Literatur

Autorin - Gedichte, Lyrik, Aphorismen, Prosa

Flohnmobil - im Alltag unterwegs

Reiseberichte und Anekdoten. Alltagskram im Lande Balkonien.

Emma Bee

...ein bisschen Liebe sichtbar gemacht

cozy and cuddly

Alles Schöne für mich und mein Zuhause – DIY, Lifestyleblog, Handarbeitsblog, Lifestyleblog, Interiorblog, Kreativblog, Anleitungen, vegan, Rezepte, gebackenes, Cupcakes, Deko-Blog, DIY-Ideen

Meine literarische Visitenkarte

Aus der Feder geflossen und vor die Linse gesprungen

giftigeblonde

Hier wird mit Leidenschaft gekocht!

Mein Lesestübchen

Gedanken, in Text und Bild verpackt

Cooking around the world

Eine vegetarische Weltreise

MaLu's Köstlichkeiten

Törtchen, Macarons, Pâtisserie ... Rezepte für das allerschönste Backglück

glasgefluester

eine Portion Liebe im Glas

YumLaut

Lecker Happi

KLITZEKLEIN

Ein klitzeklein(es) Blog

Emily's Blog

Emily - eine liebenswerte Chaotin

einfachtilda

Viele Bilder, wenig Worte!!

Meine Erlebnisse im Altenheim

Multiple-Sklerose-Betroffene als Bewohnerin im Altenheim

anna antonia

Herzensangelegenheiten

%d Bloggern gefällt das: