Roboter Party Vorbereitung Teil 1

 Es  wurde gebastelt, gebacken,

gerührt und probiert…

dekoriert, verpackt und fotografiert…

 und nun wird geschrieben….

 

Wie versprochen hier nun die Rezepte / Quellen

 der Blue Ombre Torte

der Kit-Kat-Torte

des CheeseCake im Glas

und der Zitronen-Muffins

Zuerst aber eine lustige Geschichte über die

OMBRE TORTE

Ich habe immer geglaubt  „Ombre“ käme  aus dem

Spanischen und so etwas wie

„Kumpel“ oder „Freund“ bedeuten …

Und so stieß ich im Netz

auf

„Kumpel Torte“ und „Kumpel Taschen“

auf „Kumpel CupCakes“ auf „Kumpel Röcke“

bis dahin habe ich „mitgemacht“

und mir nichts dabei gedacht….

bis dann die „Kumpel Tapete“ dazu kam…

… da wurde ich stutzig und fragte mich…

was soll das …?

Bei einer genaueren Suche stellte ich dann fest,

 das Wort „Ombre“

kommt aus dem Französischen und

bedeutet „Schatten“

und von da an machte ALLES einen Sinn!

Wie ich auf „Kumpel“ gekommen bin…..?

Keinen blassen Schimmer…!

 Also ran an die

„Schatten Torte“

In Anlehnung an das Rezept aus der „Lecker Bakery“ Nr. 3

 Der Coverstar war eine PINK OMBRE CAKE

Ich brauchte aber eine BLUE ONE

… und weil ich keine 18er Springform habe,

nahm ich meine 26er Springform

… habe dementsprechend nicht 4 Böden gebacken

sondern nur 3!

Für den Teig:

300 g weiche Butter + etwas Butter zum Einfetten

280 g Zucker  – 6 Eier (Größe M)

50 ml Buttermilch – 2 gestrichene TL Backpulver

220 g Mehl + etwas Mehl zum Einstäuben -100 g Speisestärke

blaue Lebensmittelpaste von Wilton

 Für die Füllung:

ca. 150 g Johannisbeer-Konfitüre

 Für das Frosting:

275 g weiche Butter – 275 Puderzucker

150 g Joghurt

 

Für den Teig

300 g Butter und Zucker mit dem Mixer schaumig rühren

Erst nach und nach die Eier, dann die Buttermilch unterrühren

Backpulver, 220 g Mehl und Stärke mischen, kurz unterrühren

Teig dritteln und auf 3 Schüsseln verteilen

Die drei Teige mit Lebensmittelpaste in verschiedenen

Blautönen einfärben – von hellblau über Mittelblau bis

Dunkelblau.

 Backofen vorheizen (E-Herd 175 C – Umluft/Gas 150 C)

 Springform fetten und mit Mehl ausstäuben

 Die erste Teigportion in die Springform geben, glatt streichen

Im Ofen 25 – 30 Minuten backen.

Kuchenboden in der Form etwas abkühlen lassen, dann herauslösen

Boden vollständig abkühlen lassen

 Springform säubern, wieder einfetten, mit Mehl bestäuben

und die nächste Portion Teig nach dem gleichen Prinzip backen

wie die erste Portion ….

… und das ganze wiederholt sich ein drittes Mal…

Alle Böden evtl. auf der Oberfläche leicht begradigen

Für die Füllung

den dunklen Boden auf eine Platte legen und

mit Fruchtaufstrich bestreichen

nun den mittelblauen Boden drauflegen

und wieder mit Konfitüre bestreichen

zum Schluss den hellblauen Boden oben drauf legen.

 Torte mit Frischhaltefolie abdecken und 4 Stunden kalt stellen

 Für das Frosting

Butter und Puderzucker 6 Minuten schaumig rühren

Joghurt zu Schluss esslöffelweise unterschlagen

Das Frosting habe ich ebenfalls

mit einem Zahnstocher voll blauer Farbpaste eingefärbt

Torte rundherum mit etwas Frosting dünn einstreichen

Rest Creme in einen Spritzbeutel mit Rosentülle füllen

Torte oben und an den Seiten mit einem Muster verzieren.

1-2 Stunden kalt stellen

Die Torte hält gekühlt 3-4 Tage!

Die Idee zur Kit-Kat-Torte hatte ich von Persis

Persis verwies damals ganz „dreist“ wie sie schrieb auf Recipegirl

und ich bin noch dreister und verweise euch erst auf Persis und dann auf Recipegirl

 Meine Kit Kat Cake wurde allerdings wieder in einer

26er Springform gebacken….

ist also deshalb etwas „gestreckt“ ….

An dieser Stelle möchte ich kurz erwähnen,

dass ich mir vom Christkind ein oder zwei

KLEINERE Springformen wünsche! – Nur so nebenbei!

 Die CheeseCake im Glas habe ich bei einem „ Picknick“ gesehen…

*bee macht so wundervolle Sachen!!!

Jedes zweite Projekt/Rezept/DIY was sie auf ihrem Blog veröffentlicht

wird fleißig von mir ausprobiert / nach gemacht / weiter empfohlen…

Für die Muffins und die BLUE Cupcakes

habe ich den Teig genommen, den ich fast immer nehme

Das Gugelhupf Rezept von

Bettina Schliephake-Burchardt

was auch in ihrem Buch

„Betty’`s Sugar Dreams MOTIVTORTEN“ steht

 aus einem Gugelhupf-Teig bekommt man 24 Muffins

Für den Teig:

 250 g Buttermilch -250 g Zucker -1 EL Vanillezucker

4 Eier – 400 g Mehl -100 g Speisestärke

1 Päckchen Backpulver -1 Prise Salz -100 ml Milch

Aroma und Farbpaste nach Wahl

das kann sein Zitronenabrieb, Rum-Aroma,

etwas Eierlikör (dann weniger Milch nehmen)

Pfefferminzöl oder oder oder…

 Backofen auf 180 C vorheizen

Für den Teig

 die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker

ganz hell aufschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat.

Danach EINZELN die Eier und optional das Aroma unterrühren

Mehl in eine andere Schüssel sieben

und mit Stärke, Backpulver und Salz mischen

Den Mehlmix löffelweise unter Rühren zur Buttermasse geben

und zwischendurch zusätzlich immer wieder Milch beifügen

 Den Teig in eine mit Muffin-Papier-Manschetten ausgelegte

Muffinform füllen.

Die Manschetten sollten etwas bis zur Hälfte mit Teig gefüllt werden.

Am Besten geht das wirklich mit einem Eiskugel-Portionierer,

dann hat man immer die gleiche Menge

 Ab damit in den Ofen für 25-30 Minuten

 Abkühlen lassen

die eine Hälfte der Muffins habe ich mit Puderzucker bestäubt

die andere Hälfte mit blau eingefärbtem Zitronenguss bepinselt

Morgen schreibe ich euch

wie ich die Marshmallow- Robos

die Cake Pop Eistüten

und die „Mutter“-Kekse

gemacht habe.

 

Bis dahin ….

zauberhafte Grüße

Katja

 

Hier geht es zu den Vorbereitungen Teil 2

 

Hier geht es zum Post ICH-BIN-EIN-RO-BO-TER

 

 

Advertisements

4 responses to “Roboter Party Vorbereitung Teil 1

  • Froschmama

    So Leckere Sachen, den Cheese Cake hatte ich mir auch schon notiert 🙂
    LG
    Froschmama
    PS gib Leila bitte meine Email, ich bekomm auch was von ihrer Verlosung, Danke

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      …. der Ombre Cake ist sehr mächtig…
      der Kit Kat Cake ober-yummi…. vor allem für Kit Kat Freaks
      die Muffins, klar ein Klassiker… geht immer
      und der CheeseCake ist ne Wucht!!!
      So herzhaft säuerlich…. und cheesich eben! 😀
      Und das Beste….
      man kann ihn gut vorbereiten und kühl stellen!
      Werde Leila gleich noch eben schreiben – geht klar!
      GLG! Katja

      Gefällt mir

  • Persis

    Ich ueberlege gerade ernsthaft, wie ich naechstes Jahr moeglichst unauffaellig die Geburtstagsparty Deines Juniors infiltrieren kann. An so einem Buffet wuerde ich mir naemlich zu gerne die Wampe vollschlagen 🙂

    Dir und Deiner Familie ein schoenes Wochenende!
    liebe Gruesse,
    Persis

    Gefällt mir

    • hoetuspoetus

      Warum heimlich reinschleichen?
      DU bist ein gern gesehener Gast – ganz ehrlich!

      Nächstes Jahr gibt es laut Söri eine „Callboy“-Party 😉
      ich gehe mal davon aus, dass er sich verspricht und eine
      „Cowboy“-Party meint 😀

      Also, das Datum steht…
      schwing dich auf dein Hotte und komm rüber galoppiert – ok?!

      Euch auch ein schönes Wochenende!
      Ganz liebe Grüße, Katja

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Knusperstübchen

Foodblog – mit Liebe zum Genuss.

Zucker, Zimt und Liebe

Der deutsche Backblog mit süssen Rezepten für Kuchen, Pies, Tartes, Cookies, Desserts und kulinarische Reisen

Emma Bee

...ein bisschen Liebe sichtbar gemacht

Meine literarische Visitenkarte

Aus der Feder geflossen und vor die Linse gesprungen

giftigeblonde

Hier wird mit Leidenschaft gekocht!

Mein Lesestübchen

Gedanken, in Text und Bild verpackt

MaLu's Köstlichkeiten

Törtchen, Macarons, Pâtisserie ... Rezepte für das allerschönste Backglück

YumLaut

Lecker Happi

KLITZEKLEIN

Ein klitzeklein(es) Blog

anna antonia

Herzensangelegenheiten

%d Bloggern gefällt das: